Persönliche Beratung (8 - 22 Uhr)0221 - 222 89 500Bitte bei Buchungen angeben: 22100
Sicherheit

Myanmar mit Hsipaw und Pyin Oo Lwin

Ursprüngliches Myanmar

17 Nächte pro Person ab ab 2.399,00 € Reisecode: RGN05AA
Ihre Reise-Highlights

Myanmar mit Hsipaw und Pyin Oo Lwin

Birma, Burma, Myanmar – die einstige britische Kolonie gehört zu den faszinierendsten Ländern der Welt. Das Land wird Sie mit seinen reichhaltigen kulturellen, historischen und landschaftlichen Schätzen begeistern. Entdecken Sie drei wichtigen Kulturzentren Yangon, Bagan und Mandalay und wandern Sie durch traditionelle Shan- und Palaung-Dörfer und erleben das ursprüngliche Myanmar hautnah.

Reiseverlauf
  • Linienflug mit Emirates von Frankfurt via Dubai nach Yangon.

    Ankunft und Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag Entdeckungsspaziergang durch die Altstadt Yangons (Mahanbandola Straße, Pansodan Straße, Pansodan Hafen, Sule Pagode, Viertel „Little India“, Theingyi Zei Markt). Am Abend gemeinsames Willkommens-Abendessen.

    Flug von Yangon nach Bagan. Besichtigung der  wichtigsten Tempel und Pagoden, u.a. der Shwezigon Pagode und des Ananda Tempels. Mit Taschenlampen entdecken Sie den tunnelartigen Höhlentempel Kyan Sitthar und seine Deckenmalereien. Ausklang des Tages auf einer oberen Teasse bei Sonnenuntergang oder optionale Teilnahme an einem romantischen Sonnenuntergangscocktail und Galadinner auf einer Sandbank des Irrawaddy Flusses (nicht inkludiert).

    Auf Wunsch Ballonfahrt am Morgen über die Pagoden Bagans (fakultativ, wetterabhängig). Besuch des pulsierenden Nyaung Oo Marktes, wo die Einheimischen mit frischen Waren und anderen Erzeugnissen handeln. Anschließend Besuch des Dorfes Myinkaba und den Tempel Gubyaukgyi mit seinen wunderschönen Wandmalereien. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
    Nachmittags optionaler Ausflug zum Mount Popa (fakultativ), eines erloschenen Vulkans und Heimat der 37 Nats, die die Schutzheiligen Myanmars darstellen und von den Einheimischen verehrt werden. An der Spitze des Berges befindet sich die TuyinTaung-Pagode, die Sie über 777 überdachte Stufen erreichen. Von hier aus bietet sich ein hervorragender Blick in das Flachland um Bagan. Auf dem Rückweg Zwischenstopp bei einem lokalen Palmfarmer mit Einblicken in die Herstellung von Palmsaft und Palmzucker.

    Fahrt mit dem Boot über den mächtigen Irrawaddy Fluss nach Pakokku (ca. 2 Std.), einem geschäftigen Tabakhandelszentrum. Besuch eines Marktes. Weiterfahrt mit dem Bus zum Tempelkomplex nach Pho Win Taung. Dieser besteht aus 947 Sandsteinhöhlen, die sich in den umliegenden Bergen befinden, und die beste Ansammlung von Wandmalereien und Buddha Statuen in ganz Südostasien beinhalten. Weiterfahrt nach Monywa (ca. 3 Std.).

    Ankunft in Monywa am Abend.

    Nach dem Frühstück Besuch der Thanboddhay Pagode, eine äußerst sehenswerte und beeindruckende Anlage mit über 500.000 kleinen Buddha – Abbildern. Anschließend Weiterfahrt Richtung Mandalay.

    Auf dem Weg nach Mandalay Zwischenstopp in den Sagaing Bergen, einem spirituellen Zentrum für gläubige Buddhisten, mit zahlreichen Pagoden und Klöstern. Besuch der Pagoden Swan Oo Pon Nya und U Min Thonze. Spaziergang zu einem kleinen Töpferdorf in dem die Händler, die noch heute traditionelle Methoden zur Anfertigung der Waren anwenden, beobachtet werden können.

    Am Abend Ankunft in Mandalay.

    Stadtrundfahrt durch Mandalay mit Besuch der Mahamumi Pagode und der Kuthodaw Pagode, die oft auch als „das größte Buch der Welt“ bezeichnet wird, da sich dort eine Sammlung von 729 Marmorplatten mit buddhistischen Lehren befindet. Es geht weiter zum Shwenandaw Kloster, dem „Goldenen Kloster“, das einzige noch vorhandene Gebäude des königlichen Hofes aus dem 19. Jahrhundert. Die imposante Struktur wird besonders wegen ihrer unvergleichlichen Holzgravuren von vielen Besuchern bewundert. Fahrt nach Amarapura, Myanmars vorletzte königliche Hauptstadt, auch „Stadt der Unsterblichkeit“ genannt. Besichtigung des Mahagandayon Klosters, das über tausend junge Mönche beheimatet und im ganzen Land als Zentrum für klösterliche Studien und strikter religiöser Disziplin bekannt ist. Bei Sonnenuntergang Spaziergang zur und über die U-Bein Brücke. Die Brücke ist 1,2 Kilometer lang und man sagt, dass es die längste Teakholz-Brücke der Welt ist.

    Fahrt von Mandalay nach Hsipaw (ca. 5 Std.). Mittelpunkt der Stadt ist der große Markt, auf dem Menschen aus der Shan Volksgruppe aus den umliegenden Dörfern Gemüse, Obst und Blumen verkaufen. Spaziergang durch das charmante Städtchen mit Besichtigung der ehemaligen Residenz der letzten königlichen Shan Familie (Besichtigung des Palastes nur von außen möglich).

    Leichte Trekking-Tour (ca. 3 Std.) durch die Shan- und Palaung-Dörfer, auf der sich wunderbare Möglichkeiten ergeben, Einblicke in die urtümliche Lebensweise der Bevölkerung zu gewinnen. Hier finden sich uralte Klöster, eine heiße Quelle sowie ein Wasserfall, der zu einer erfrischenden Abkühlung einlädt. Anschließend Besuch bei verschiedenen Kunsthandwerkern. Nach einer kurzen Pause geht es zur Bootsanlegestelle von Hsipaw für eine 45-minütige Bootsfahrt flussaufwärts auf dem Dutthtawaddy Fluss vorbei an der malerischen Kulisse der Berge, Täler und Obstbaumplantagen am Flussufer. Spaziergang durch ein typisches Shan-Dorf, in dem Sie mehr über die Lebensweise der Einheimischen erfahren können (ca. 45 Minuten Aufenthalt im Dorf). Eine kurze Bootsfahrt (ca. 15 Minuten) führt zum Zusammenfluss der beiden Flüsse Dutthtawaddy und Nadma. Von dort geht es per Bus zurück nach Hsipaw.

    Am Morgen Besuch des bunten Marktes von Hsipaw. Anschließend Fahrt zum Bahnhof in Kyauk Me und Zugfahrt nach Naung Cho (ca. 3,5 Std.). Diese zauberhafte Zugfahrt führt an mehreren Dörfern vorbei und bietet viele schöne Fotomotive. Fahrt über die faszinierende Gokteik-Brücke, die um 1900 von dem Unternehmen Pennsylvania Steel Company gebaut wurde, als Burma noch zu Indien gehörte. Die Brücke besitzt eine beeindruckende Höhe von rund 300 Metern. An der Haltestelle Naung Cho verlassen Sie den Zug und setzen den Rest ihrer Fahrt zum ehemaligen britischen Luftkurot Pyin Oo Lwin (auch Maymyo genannt) mit dem Bus fort (ca. 2 Std.).

    Stadtrundfahrt im traditionellen Pferdewagen durch Pyin Oo Lwin vorbei an Ziegel- und Holzhäusern im englischen Stil zum lebhaften Blumen- und Gemüsemarkt. Bummel über den Markt. Spaziergang durch den Botanischen Garten mit farbenprächtigen Blumen und Pflanzen aus aller Welt. Nachmittags Rückfahrt nach Mandalay (ca. 2 Std.).

    In Mandalay steht der Rest des Nachmittages zur freien Verfügung.

    Flug von Mandalay nach Heho. Fahrt durch die sanfte Hügellandschaft in die kleine Stadt Pindaya (ca. 2 Std.). Schon von weitem lassen sich die am Berghang befestigten Aufgänge zur Pindaya-Höhle erblicken, die die Stadt mit ihren über 8000 kleinen und großen Buddha-Statuen berühmt gemacht hat. Besichtigung der Pindaya-Höhlen. Anschließend Besuch eines Familienbetriebes, in dem Regen- und Sonnenschirme aus der Rinde des Maulbeerbaums hergestellt werden.

    Vormittags Besuch eines lebendigen und farbenfrohen Marktes. Anschließend Spaziergang zu einem nahegelegenen Dorf mit Besuch einer einheimischen Familie, wo Sie mehr über den Teeanbau, die Zubereitung von Teeblattsalat und anderer regionaler Leckereien erfahren. Spaziergang über die nahgelegene Teeplantage. Weiterfahrt zum Inle See.

    Nachmittags malerische Fahrt (ca. 2,5 Std.) nach NyaungShwe – dem Tor zum Inle See. Bootsfahrt durch die landschaftliche Idylle zu ihrem Hotel vorbei an den auf Stelzen gebauten Dörfern der lokalen Intha Bevölkerung, den schwimmenden Gärten und den Fischermännern, die sich mit ihrer einzigartigen Einbein-Ruder-Technik auf dem See fortbewegen.

    Besuch eines Morgenmarktes am See per hölzernem, motorisierten Boot (nicht geöffnet Neumond und Vollmond Tagen). Bootsfahrt zum Pa-Oh Dorf Indein (ca. 1 Std.) mit seinen bezaubernden Pagoden, vorbei an Dörfern und Wasserbüffeln. Spaziergang durch das Dorf zu einem Hügel, von dem aus sich ein herrlicher Ausblick auf die friedliche Umgebung bietet. Der Indein Pagoden Komplex ist zweifelsohne eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten an den Ufern des Sees. Mittagessen bei einer lokalen Familie, die traditionell in einem Haus auf Stelzen wohnt. Sie genießen nicht nur ein hausgemachtes Mittagessen, sondern gewinnen auch Einblicke in die typische Lebensweise der Menschen am See. Am Nachmittag Bootsfahrt zum Nga Hpe Chaung Kloster (Kloster der springenden Katzen), das eine große Shan-Buddha-Sammlung beherbergt und zur Phaung Daw Oo Pagode, mit den 5 heiligen und mit Blattgold beklebten Buddha-Figuren.

    Flug von Heho nach Yangon. In Yangon Besichtigung der Kyauk-Htat-Gyi-Pagode mit dem riesigen liegenden Buddha und der über der Stadt thronenden Shwedagon Pagode, dem Höhepunkt jeder Besichtigungstour in Yangon.

    Vormittags Möglichkeit, den quirligen Scott Market zu besuchen, einem Einkaufs-Eldorado für burmesisches Kunsthandwerk. Am Abend Abschiedsabendessen und Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

    Ankunft in Deutschland.

Ihre Hotels während der Rundreise

Preistabelle
Termine u. Preise pro Pers. im DZ in €     
Myanmar ohne Arzt - RGN05AA   
Flugtag: Dienstag, Donnerstag  
Reisetermine                          Preise EZZ
A 14.03. - 30.03.19
24.09. - 10.10.19
2.399 Mrz Termin 499,-
349,-
B 10.01. - 26.01.19
07.02. - 23.02.19
15.10. - 31.10.19
29.10. - 14.11.19
03.12. - 19.12.19
2.499 499,-
C 05.11. - 21.11.19
19.11. - 05.12.19
2.549
Länderinformationen
  • Myanmar, amtlich Republik der Union Myanmar, auch Birma oder Burma, ist ein Land in Südostasien. Myanmar grenzt im Norden und Osten an die Volksrepublik China, Laos und Thailand und im Süden an den Indischen Ozean. Das Andamanische Meer trennt Myanmar von den südwestlich gelegenen indischen Inseln der Andamanen und Nikobaren. Im Westen grenzt Myanmar an Bangladesch und die indischen Bundesstaaten Mizoram, Manipur, Nagaland und Arunachal Pradesh. Im Süden liegt die letzte unberührte Inselgruppe, der Mergui-Archipel, vor der Malaiischen Halbinsel. Im Osten des Landes liegt das Shan-Hochland mit Erhebungen von bis zu 2500 m.
  • Klima: Myanmar befindet sich – mit Ausnahme des äußersten Nordens – im Einflussbereich des Indischen Monsuns. Durch das Relief bedingt sind die Ausprägungen des Monsuns in den einzelnen Landesteilen unterschiedlich. Im Wesentlichen lassen sich drei Jahreszeiten unterscheiden: Regenzeit von Ende Mai bis Mitte Oktober, kühle Jahreszeit von Ende November bis Ende Februar, heiße Jahreszeit in den Monaten März bis Mai.
  • Hauptstadt: Der Regierungssitz Nay Pyi Taw (circa 200.000 Einwohner) ist mit Inkrafttreten der Verfassung von 2008 (am 31. Januar 2011) auch formell Hauptstadt des Landes geworden. Rangun mit 6,5 Mio. Einwohnern immer noch wirtschaftliches und kulturelles Zentrum mit Sitz der ausländischen Botschaften.
  • Bevölkerung: ca. 51 Millionen Einwohner
  • Sprachen: Myanmar als Hauptsprache (von etwa 70% der Bevölkerung als erste Sprache gesprochen), daneben Minoritätensprachen wie Shan, Kachin, Rakhine (Arakenesisch), Chin, Mon, Karen; Englisch ist erste Fremdsprache und Sprache im diplomatischen und internationalen Geschäftsverkehr.
  • Religionen: Theravada-Buddhisten (ca. 89 Prozent), Christen (ca. 5 Prozent), Muslime (ca. 4 Prozent), Hindus und Animisten (je ca. 1 Prozent).
  • Impfungen: Für die Einreise nach Myanmar gibt es keine vorgeschriebenen Impfungen. Empfohlen werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A. Es besteht ein ganzjähriges Malariarisiko, verstärkt in den Regenperioden zwischen März und Dezember. Ein hohes Risiko besteht im Osten, ein mittleres in den tiefer gelegenen Gebieten (Pindava Caves und Inle Lake) sowie ein geringes Risiko in den südlichen Teilen von Arakan im Westen mit dem Strand von Thandwe (Ngapali) und in der Umgebung von Rangun. Die Höhenlagen über 1.000 m und die Stadtgebiete von Rangun und Mandalay sind malariafrei. Die wichtigste Maßnahme zur Malariavorbeugung ist der Schutz vor Mückenstichen mit körperbedeckender Kleidung (lange Hosen, lange Hemden) sowie die Verwendung von mückenabweisenden Hautmitteln und ggf. Moskitonetzen.
TourVital Service-Center0221 - 222 89 500Bitte bei Buchung angeben: 22100
Persönliche Beratung
täglich von 8:00 - 22:00 Uhr0221 - 222 89 500Bitte bei Buchung angeben: 22100
Zahlungsmöglichkeiten

SSL-VerschlüsselungUnsere Website nutzt das SSL-Verschlüsselungsprotololl um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten.

TÜV Deutschland Verifizierter Service für Ihre Sicherheit

Garantierte DurchführungDie Durchführung von all unseren Rundreisen und Rundreisen mit ärztlicher Begleitung ist ab 4 Teilnehmern garantiert.

Die VeranstalterreiseQualität - Service - Sicherheit. Eine Offensive des Deutschen ReiseVerbandes.

ZahlungsmöglichkeitenBei uns können Sie mit VISA, Master Card, Lastschrift oder Rechnung zahlen.

ZahlungsmöglichkeitenBei uns können Sie mit VISA, Master Card, Lastschrift oder Rechnung zahlen.

ZahlungsmöglichkeitenBei uns können Sie mit VISA, Master Card, Lastschrift oder Rechnung zahlen.