Peru & Bolivien - Welt der Inka & Anden
  • Gruppengröße: Maximal 18 Pers.
  • Garantierte Durchführung bereits ab 4 Personen!
Mit Begleitung durch einen TOUR VITAL Arzt ab/an Deutschland.
Salar de Uyuni
Machu Picchu Sonnenaufgang
Salar de Uyuni
Salar de Uyuni
Colca Tal
Kathedrale von Lima
Plaza de Armas, Lima
Islas Ballestas
Huacachina Oase
Plaza de Armas, Cuzco
Plaza de Armas, Cuzco
Mercado de las Brujas, La Paz
Uros Titicacasee

Peru & Bolivien

Welt der Inka & Anden
  • Linienflug, gute Mittelklasse- & 4* Hotels, div. Mahlzeiten
  • Ausflug zum größten Salzsee der Welt
  • An die Höhe optimal angepasster Reiseverlauf

in Kooperation mit

Air Europa

17 Nächte pro Person ab

3.799 € Termine & Preise
Salar de Uyuni
Machu Picchu Sonnenaufgang
Salar de Uyuni
Salar de Uyuni
Colca Tal
Kathedrale von Lima
Plaza de Armas, Lima
Islas Ballestas
Huacachina Oase
Plaza de Armas, Cuzco
Plaza de Armas, Cuzco
Mercado de las Brujas, La Paz
Uros Titicacasee

Reisecode: LIM01DA


Peru & Bolivien

Erleben Sie die Höhepunkte im Herzen Südamerikas – begleiten Sie uns durch die beiden Andenländer Peru und Bolivien! Entlang der Panamericana führt Sie die Reise durch unvergessliche, grandiose Landschaften gepaart mit dem faszinierenden Erbe der Inka. Vom Heiligen Tal über den Titicaca See bis zur bizarren Salzwüste des Salar de Uyuni und bis in den kolonialen Teil Boliviens nach Santa Cruz. Der Besuch der gut erhaltenen Ruinenstadt Machu Picchu bildet den krönenden Höhepunkt dieser beeindruckenden Reise.

Reiseverlauf

LIMA

Tag 1 Linienflug nach Lima.

Tag 2 Ankunft am Morgen und Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung. Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Perus. Sie lernen die Altstadt, den kolonialen Teil, sowie den modernen Zentrumskern kennen. Die Altstadt wurde aufwendig restauriert und strahlt im damaligen Glanz der Kolonialzeit. An der Plaza de Armas (Hauptplatz) sehen Sie den Regierungspalast, das Postgebäude, Rathaus und die Kathedrale. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte Limas.Im Anschluss geht es zu einem Schokoladenmuseum, wo Sie mehr über den Kakaoanbau und die Schokoladenproduktion in Peru lernen werden. Danach geht es weiter in das moderne Stadtviertel Miraflores. Termine 2018 besuchen nicht San Isidro sondern Barranco. Letzteres ist bekannt für seine wunderschöne Lage an der Steilküste mit dem "Parque del Amor" (Park der Liebe). Danach geht es noch weiter südlich ins verträumte Stadtviertel Barranco. Anschließend Fahrt zum Hotel. (Frühstück)

PARACAS

Tag 3 Fahrt entlang der Panamericana Richtung Süden nach Paracas. Unterwegs Besuch des Naturreservats. Nach dem Besuch werden Sie noch eine Pisco Destillerie besuchen. Es handelt sich um das Nationalgetränk der Peruaner. Im Anschluss führt Sie die Reise zu Ihrem Hotel in Paracas. (Frühstück)

Tag 4 Am Vormittag Bootstour zur artenreichen Tierwelt der Ballestas Inseln. Hier können Sie schon auf der Bootsfahrt zu den Inseln mit etwas Glück Delfine beobachten. Nach ca. 15 Minuten Bootsfahrt können Sie den "Candelabro" entdecken. Dieses Gebilde zählt noch zu den Nazca-Linien, die sich weiter südlich befinden. Rückfahrt nach Lima. (Frühstück)

LIMA

Tag 5 Transfer zum Flughafen und Flug nach Cuzco (3.420 Hm). (Frühstück)

HEILIGES TAL

Tag 5 Ankunft in Cuzco und Transfer ins Heilige Tal (2.790 Hm). Sie besuchen auf dem Weg einen Markt in Pisak, wo Sie besonders die traditionellen Textilien und Keramik der Region kaufen können. Im Anschluss besichtigen Sie die Ruinen von Ollantaytambo. Dies war eine Inka Stadt, die auf Befehl des Gottes Viracocha erbaut wurde. Es zeigt heute noch den Fortschritt der Stadtplanung zu damaligen Zeiten. Bestaunen Sie die Meisterleistung der Inka! (Frühstück)

Tag 6 Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Möglichkeit in der traumhaften Umgebung des Heiligen Tals zu entspannen oder auf Wunsch Besuch der Gemeinde Misminay. (Frühstück)

MACHU PICCHU

Tag 7 Zugfahrt mit dem Touristenzug nach Aguas Calientes. Weiterfahrt mit dem Bus auf den Berggipfel zu den berühmten Ruinen von Machu Picchu (2.360 m) mit dem charakteristischen zuckerhutartigen Hügel. Es ist ein erstklassiges und gut erhaltenes Zeugnis des alten Inkareiches. Hier werden Ihnen die Details zur Geschichte und die Bedeutung der Ruinen erklärt. Erleben Sie selbst die mystische Stimmung, die diese Ruinen ausstrahlen.

CUZCO

Tag 7 Am Nachmittag Zugfahrt zurück und Weiterfahrt im Bus nach Cuzco. (Frühstück)

Tag 8 Stadtrundgang durch das schöne Cuzco, die alte Hauptstadt des Inkareiches, mit der Kirche Santo Domingo und Plaza de Armas. Die Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Die kleinen Gassen aus Kopfsteinpflaster verleihen der Stadt ein einmaliges Flair. In jedem Winkel, hinter jedem Stein gibt es etwas über die Kultur und Geschichte der Inka zu entdecken. Auf dem Stadtrundgang besichtigen Sie verschiedene Ruinen aus der Inkazeit in Cuzco, darunter auch die Ruine außerhalb – Sacshuayman. Es ist eine ehemalige Festung und noch heute wird hier für den Sonnengott das Fest Inti Raymi gefeiert. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Auf Wunsch Abendessen und Folkloreshow (fakultativ vor Ort buchbar). (Frühstück)

TITICACASEE

Tag 9 Fahrt durch die atemberaubende Landschaft der Anden bis nach Puno an den Titicacasee Höchster Punkt ist der Pass La Raya auf 4.315 Höhenmetern. Unterwegs unternehmen Sie einen Zwischenstopp an den Grabtürmen von Sillustani. Diese stammen aud dem 13. und 14. Jahrhundert von der Kolla-Kultur. (Übernachtung in Puno)

Tag 10 Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Titicacasee, dem größten Süßwassersee Südamerikas, zu den schwimmenden Inseln der Uros. Die Uros sind ein Ur-Volk, derzeit ca. 2.000 Menschen, die auf etwa 49 "schwimmenden" Schilfinseln leben. Immer mehr gehen heute dazu über auf dem Land zu leben. Ihre ursprüngliche Sprache ist Chipaya, die durch die Kolonialzeit verdrängt wurde. Das Volk fing an Aymara zu sprechen, was sich bis in die Gegenwart durchgesetzt hat. Langsam lernen Sie auch Spanisch. (Frühstück)

TIWANAKU

Tag 10 Fahrt zur bolivianischen Grenze nach Desaguardero (3.830 Hm). Empfang durch die bolivianische Reiseleitung. Sie besuchen auf dem Weg nach La Paz, die archäologische Anlage und Ruinenstätte Tiwanaku (4.000 Hm), eine der wichtigsten archäologischen Stätten in Bolivien, UNESCO-Weltkulturerbe. Bis heute wurde erst ein Bruchteil der Gesamtfläche der ehemaligen Stadt ausgegraben, sodass Sie hier noch aktive Ausgrabungen sehen können. Weiterfahrt und Übernachtung in La Paz (3.600 Hm) (Frühstück)

LA PAZ

Tag 11 Auf Ihrer Stadtrundfahrt durch La Paz, Regierungssitz Boliviens und höchstgelegene Großstadt der Erde, sehen Sie u.a. das Kloster San Francisco, das Goldmuseum und den Murillo-Platz. Zudem besuchen Sie einen typischen Straßenmarkt, wo Sie das Kunsthandwerk, Textilien und Hexerei Artefakte sehen können. Ausflug ins nahe gelegene Mondtal „Valle de La Luna“ mit seinen kraterähnlichen Formationen. Diese entstanden hauptsächlich durch Erosion. Zudem werden Sie auch eine Fahrt mit der Seilbahn über die Dächer der Stadt machen. Genießen Sie den Ausblick. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. (Frühstück)

UYUNI

Tag 12 Weiterfahrt nach Oruro. Zugfahrt von Oruro nach Uyuni, in Nähe des größten Salzsees der Erde (3.670 Hm). Späte Ankunft im Hotel. (Frühstück)

SALZSEE SALAR DE UYUNI

Tag 13 Besuch eines lokalen Marktes und des Eisenbahnfriedhofs, ein Zeugnis der Eisen-bahngeschichte des Landes. Geländewagenfahrt durch die einzigartige und beeindruckende weiße Landschaft der Salzwüste Uyuni. Besichtigung der Salzherstellung in Colchani. Besuch der mitten im Salzsee aufragenden Insel Isla Incahuasi (wetterbedingt – Wanderung um die Insel ca. 20 Min – mittelschwer). Spaziergang über den Kaktuspfad auf den Gipfel der Insel. Kurzer Stopp zum Besuch des alten Salzhotels Playa Blanca (Frühstück)

POTOSÍ

Tag 14 Am Morgen brechen Sie auf nach Potosí. Sie fahren vorbei Pulacayo, bekannt für seine Bergwerkminen. Die Landschaft mit ihren Farben und Formen ist absolut sehenswert. Von weitem können Sie schon den Cerro Rico in der Nähe von Potosí sehen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung. Sie werden zurück versetzt in die Kolonialzeit mit dem Mint Haus und der San Francisco und San Lorenzo Kirchen.

Tag 15 Nach dem Frühstück Minenbesichtigung im Cerro Rico. Hier erleben Sie die Arbeit und Bedingungen der Minenarbeiter von Potosi. Dies hier ist die reichste Silbermine der Welt.

SUCRE

Tag 15 Weiterfahrt nach Sucre. Die Fahrt führt bergab durchs Tal Chuquisaca bis zur Hauptstadt des Landes. (Frühstück)

Tag 16 Am Vormittag Erkundung der Stadt mit der Casa de la Libertad, wo die Unabhängigkeitserklärung Boliviens 1825 unterschrieben wurde, mit dem Bolivar Park, mit der Kirche La Recoleta und dem Museum für indigene Textilien ASUR.

SANTA CRUZ

Tag 16 Transfer zum Flughafen und Flug von Sucre nach Santa Cruz. Santa Cruz unterscheidet sich geographisch, historisch und kulturell von der Andenregion des Landes. Auf der Stadtbesichtigung besuchen Sie die Hauptattraktionen und Wohngegenden, sowie den La Recoba Handwerksmarkt. (Frühstück)

Tag 17 Transfer zum Flughafen und Rückflug via Madrid nach Deutschland. (Frühstück)

Tag 18 Ankunft in Deutschland

Ihre Hotels während der Rundreise

2 Nächte im guten Mittelklassehotel Britania Miraflores in Lima

1 Nacht im 4* Hotel Hacienda Paracas in Paracas

2 Nächte im guten Mittelklassehotel Casona Yucay im Heiligen Tal

2 Nächte im guten Mittelklassehotel Abittare oder Los Portales in Cuzco

1 Nacht im 4* Hotel Royal Inn in Puno

1 Nacht im guten Mittelklassehotel Rosario in La Paz

1 Nacht im guten Mittelklassehotel Los Jardines de Uyuni in Uyuni

1 Nacht im guten Mittelklassehotel Palacio del Sal am Salzsee Salar de Uyuni nahe Colchani

1 Nacht im 4* Patrimonio Hotel in Potosí

1 Nacht im guten Mittelklassehotel Casa Kolping in Sucre

2 Nächte im guten Mittelklassehotel LP Santa Cruz in Santa Cruz

Leistungen

Inklusivleistungen pro Person
  • Linienflug mit LATAM Airlines ab/an Frankfurt via Madrid/Sao Paulo nach Lima (Economy Class)
  • Flug von Arequipa nach Cuzco und von Uyuni nach La Paz und von La Paz nach Lima
  • Alle Flughafensteuern & Sicherheitsgebühren
  • Zug zum Flughafen ab/an allen deutschen DB-Bahnhöfen 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • Bahnfahrt nach Aguas Calientes und zurück
  • Bahnfahrt von Oruro nach Uyuni in der Touristenklasse
  • 16 Nächte im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Täglich Frühstück, 1x Mittagessen
  • Transfers im Reisebus
  • Besichtigungen & Eintritte wie beschrieben
  • Besichtigung der berühmten Ruinen von Machu Picchu
  • Ausflug Salzwüste Salar de Uyuni im Geländewagen
  • Bootsfahrt Titicaca-See zu schwimmenden Inseln der Uro
  • Bootsfahrt zu den Ballestas Inseln
  • Ihr Plus: Begleitung durch einen reiseerfahrenen TOUR VITAL Arzt ab/an Deutschland
  • Qualifizierte, deutschsprachige, lokal wechselnde TOUR VITAL Reiseleitung während der Rundreise (jeweils pro Ort)
  • Thomas Cook Airport Service: Das Team steht Ihnen für Rückfragen kurz vor Reiseantritt rund um die Uhr 365 Tage im Jahr zur Verfügung. Die Kontaktdaten erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen
  • Reiseführer Peru - Bolivien pro Vorgang
Wunschleistungen pro Person
  • Es besteht die Möglichkeit, ein Einzelzimmer zu buchen. Ihren genauen Reisepreis finden Sie unter "Termine & Preise".
  • 15x Abendessen (Tag 2-16) 359 ,- €
  • Planen Sie Ihre An- und Abreise ganz individuell. Wir reduzieren den Preis und Sie können die Flüge Ihrer Wahl buchen. Die Transfers und das Treffen auf die Gruppe erfolgen in Eigenregie. 900,- € Reduktion pro Person
  • Rückflugverschiebung auf Wunschdatum 95,- € (auf Anfrage, nur telefonisch über Servicecenter buchbar)
  • Zug zum Flughafen 1. Klasse inkl. ICE-Nutzung ab/an allen deutschen DB-Bahnhöfen (wir empfehlen eine Sitzplatzreservierung über die Deutsche Bahn) 69,- €
  • Vorübernachtung im guten Mittelklasse InterCityHotel Airport Frankfurt inkl. Frühstück & Shuttlebus im Doppelzimmer 69,- € oder im Einzelzimmer 89,- € (auf Anfrage, nur telefonisch über Servicecenter buchbar)
Weitere Informationen

Mindestteilnehmerzahl: Garantierte Durchführung ab 4 Personen. Max. 18 Personen.

HINFLUG ab Frankfurt 19:10 Uhr an Lima 05:55 Uhr (via Madrid, nächster Tag) Reisedauer: ca. 18 Stunden.

RÜCKFLUG ab Santa Cruz 12:55 Uhr an Frankfurt 09:50 Uhr (via Madrid, nächster Tag, jeweils Ortszeit). Reisedauer: ca. 13 Stunden

Hinweise

Die ausgeschriebenen Hotelklassifizierungen beruhen auf der Landeskategorie.

Empfehlungen

Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer ca. 60 € p.P. (optional)

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Peru und Bolivien benötigen deutsche, Schweizer und österreichische Staatsbürger einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig ist. Ein Visum ist bei einem Aufenthalt bis 90 Tage nicht erforderlich. Für die Einreise nach Peru, Bolivien, Argentinien und Brasilien benötigen deutsche, schweizerische und österreichische Staatsbürger einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig ist. Ein Visum ist bei einem Aufenthalt bis 90 Tage nicht erforderlich. Die „Tarjeta Andina“ (Einreisekarte in Peru) wurde abgeschafft und man kann mit dem Reisepass zur Passkontrolle gehen. Hier wird eine digitale Einreisekarte (TAM) vom Sachbearbeiter ausgefüllt. Fragen Sie bitte diesen, ob Sie die TAM ausgedruckt bekommen, sodass Sie sie während der Reise als Nachweis mit sich führen können.

Länderinformationen

Peru und Bolivien sind lateinamerikanische Länder mit einem großen Anteil indigender Bevölkerung. Auch heute wird in Teilen neben Spanisch noch Quechua und Aymará gesprochen.

Die peruanische Wirtschaft ist in den letzten Jahren stabiler geworden. Die wichtigsten Zweige sind die Ausbeutung der Bodenschätze wie Gold, Silber und Kupfer, die Fischerei und der Tourismus.

Bolivien galt lange als das ärmste Land des Kontinents. Nachdem die Erdgasförderung verstaatlicht wurde, konnten die Einnahmen stärker verteilt werden, sodass auch die extreme Armut sank. Heute exportiert Bolivien mehr und profitiert ebenso im sozialen und Gesundheitsbereich von seinen engen diplomatischen Beziehungen zu Kuba und Venezuela.

Peru gegenüber MEZ -6 Stunden, während der europäischen Sommerzeit MESZ -7 Stunden. Bolivien gegenüber MEZ -5 Stunden, während der europäischen Sommerzeit MESZ -6 Stunden.

Für die Einreise nach Peru und Bolivien ist ein Impfschutz gegen Hepatitis A, Tetanus, Diphtherie und Polio empfehlenswert. Die Standardschutzimpfungen sollten auf dem aktuellen Stand sein. Bitte beachten Sie, dass für die Einreise nach Bolivien ein internationales Zertifikat über eine Gelbfieberimpfung erforderlich ist. Die Impfung muss spätestens 10 Tage vor der Einreise erfolgen. Es ist empfehlenswert, ein Impfzertifikat mitzuführen, auch wenn keine Gelbfieber gefährdeten Gebiete besucht werden, da die Rechtslage und die Verwaltungspraxis nicht immer übereinstimmen. Falls Sie nicht gegen Gelbfieber geimpft werden können (ab einem gewissen Alter nicht mehr möglich), benötigen Sie bei Einreise ein ärztliches Attest (ausgestellt in Englisch/Spanisch). Wichtigste Maßnahme zur Malariavorbeugung und dem Schutz gegen Dengue-Fieber ist der Schutz vor Mückenstichen mit angepasster Kleidung, Verwendung von mückenabweisenden Hautmitteln, evtl. Moskitonetzen etc.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie sich in Peru und Bolivien in ungewohnter Höhe befinden (über 5.000 Hm). Es ist dringend ratsam, viel zu trinken und Alkohol ganz zu vermeiden. Hören Sie auf die Signale Ihres Körpers und überanstrengen Sie sich nicht.

Peru liegt etwas südlich des Äquators und gliedert sich im Wesentlichen in drei Regionen und Klimazonen, die Küstenregion (Costa), die Gebirgsregion der Anden (Sierra) und die tropische Amazonasregion (Selva). An der Küste: feuchter und bewölkter Winter (Juni-September) mit einer Mindesttemperatur von 14°C. Im Sommer steigt die Temperatur auf 28°C.In den Anden scheint das ganze Jahr die Sonne, in der Nacht sinken die Temperaturen jedoch auf bis zu 0°C. Peru wird in zwei Jahreszeiten geteilt: Regenzeit oder Trockenzeit, diese variieren je nach der betreffenden geografischen Region: die westliche Küste und die westlichen Anden sind in der Regel trocken. In der Urwaldregion ist das Klima das ganze Jahr tropisch. Die beste Reisezeit ist von Juni bis Oktober.

In Bolivien gibt es starke klimatische Schwankungen. Das jeweilige Klima hängt insbesondere von der Höhenlage ab und variiert von Hochgebirgsklima (Anden) über subtropisches Klima in den Yungas bis volltropisches Tieflandklima (Beni/Santa Cruz) sowie dem Klima der Trockenzone des Chaco und dem eher mediterranen Klima der mittelhohen Gebirgstäler. Die beste Reisezeit ist in den Monaten April bis Oktober mit langen Trockenphasen und angenehmen Temperaturen. Regenzeit ist landesweit von Dezember bis März.

Reiseinformationen drucken Reise per E-Mail senden

Begeben Sie sich mit TOUR VITAL auf eine unvergessliche Reise.

Wählen Sie hier bitte Ihren gewünschten Abreisezeitraum aus und geben Sie die Anzahl der Reisenden an, um die möglichen Termine und entsprechenden Reisepreise zu erfahren. Bei Bedarf können Sie die Ergebnisliste im Anschluss auch noch individuell sortieren (nach Preis, Abflughafen etc.).

nach oben
Newsletter-Anmeldung
221000001
nach oben