Iran - Zwischen Oasen und modernen Städten

Wir verwenden aus technischen Gründen und zu Marketingzwecken Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit dem Verfahren einverstanden.

  • Max. Gruppengröße: 18 Pers.
  • Garantierte Durchführung bereits ab 4 Personen
Mit Begleitung durch einen TOUR VITAL Arzt ab/an Deutschland.
Imamplatz von Isfahan
Moschee in Shiraz

Iran

Zwischen Oasen und modernen Städten
  • Nonstop-Linienflug, gute Mittelklasse und 4* Hotels, div. Mahlzeiten
  • Besuch einer Hennamühle und Konditorei in Yazd
  • Droschkenfahrt in Isfahan

in Kooperation mit

Mahan Air

14 Nächte pro Person ab

2.499 € Termine & Preise
Imamplatz von Isfahan
Moschee in Shiraz

Reisecode: IKA09AA


Iran

Der Iran ist ein kulturhistorisches Füllhorn und bietet eine Vielfalt an prachtvollen  Palästen, Moscheen, Gärten und Heiligtümern. Es bleibt kaum genug Zeit um sich satt zusehen an den vielen Berg- und Wüstenlandschaften, Oasenstädten und Dattelgärten. Sie sind unterwegs in einem unentdeckten Land, das  berühmt ist für seine feinen Teppiche und erstklassigen Pistazien.       

Einen Mehrwert an Zeit, Genuss und Nachhaltigkeit bietet die folgende Reise mit einer gemütlichen  Zugfahrt in die Oasenstadt Kashan und spannende Impressionen in der östlichen Wüste, Dasht e Kavir.  Hosh Amadid – Willkommen im Iran!

Reiseverlauf

TEHERAN

Tag 1 Nonstop-Linienflug mit Mahan Air nach Teheran (1.191 Hm). Ankunft am Abend bzw. Nacht, Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

Tag 2 Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Iranreise in der größten Stadt Vorderasiens. Zur Einführung besuchen Sie den qadscharischen Golestanpalast mit seinen großzügigen Anlagen. Ihr Reiseleiter führt Sie anhand der Ausstellungsstücke im Kronjuwelenmuseum durch die verschiedenen Epochen des Landes. Im Anschluss geht es weiter zum architektonischen Meisterwerk einer Iranerin, die „Bridge of Nature“ im Norden von Teheran. Die Brücke verbindet zwei Grünflächen über eine Stadtautobahn hinweg und dient gleichzeitig als geselliger Treffpunkt mit vielen kulinarischen Köstlichkeiten. Am frühen Abend Besuch einer Vorführung eines Geschichtenerzählers (persisch: Naqqali – traditionell, klassische Erzählkunst).

Tag 3 Bevor Sie sich auf den Weg in die historische Oasenstadt Kashan machen, besuchen Sie zuvor den großen Basar im südlichen Stadtteil von Teheran.

KASHAN

Tag 3 Heute lernen Sie die iranische Eisenbahn kennen. Eine kurzweilige Bahnfahrt von ca. 3 Stunden bringt Sie am Nachmittag in die wohlhabende Kaufmannsstadt Kashan. Unterwegs wechselnde Impressionen von Berglandschaften und Geröllwüsten lassen Sie die Zeit vergessen. Auf der Fahrt ergeben sich leicht Kontakte zu Einheimischen. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. (Frühstück, Abendessen)

Tag 4 Frühstück und anschließend Besuch eines sehr ursprünglichen, orientalischen Basars. Kashan ist berühmt für seine feinen Teppiche, Kacheln und sein Rosenwasser, das sogar als Duft für die Heiligen Stätte in Mekka und Medina verwendet wird. Einen kleinen Spaziergang entfernt besuchen Sie die Koranschule, Medresse Agha Bozorg mit Moschee und das historische Kaufmannshaus der Familie Brojerdiha. Einer der schönsten historischen Gärten erwartet Sie im Anschluss am Rand der Stadt. Der Fingarten birgt so manche interessante Geschichte in sich. (Frühstück, Abendessen)

NAIN

Tag 5 Zeitige Abfahrt gegen 8:00 Uhr nach Nain. Das Wüstenstädtchen ist berühmt für seine Teppiche und die 1.000 Jahre alte Pfeilermoschee, die mit ihren Minaretten in den blauen Himmel ragt. Kurzer Bummel durch die Altstadt und Weiterfahrt gen Osten über den Pass des Berges Kuh e Darmakil mit 2.454 Metern Höhe nach Khor. Es wechseln sich Berg- und Wüstenlandschaften ab. Am frühen Abend Ankunft in der Kleinstadt Khor. (Frühstück, Abendessen)

KHOR

Tag 6 Von Ihrem Hotel aus in Khor fahren Sie ca. 30 km in das Dorf Garmeh. In der Altstadt sehen Sie Überreste einer Zitadelle in Lehmbauweise. Am Rand des Dorfes erkunden Sie die Gegend mit vielen Oasengärten mit Dattelplamen, die nach dem alten Bewässerungsystem der Qanate, bewirtschaftet werden. Weiterfahrt in die Oasen Mesr und Farahzad. Die Region ist von Dünen umgeben und bildet den Außenposten am Südrand einer entlegenen Wüstenregion, wo man die Dasht- e Kavir Wüste hautnah spürt. Kleine Erkundungstour und Teepause mit Gepäck bis zum Sonnenuntergang. Genießen Sie den Ausblick!Am Abend traditionelles Essen bei Seyed Tabatabai in einem schönen Lehmziegelgehöft. Danach Rückfahrt nach Khor. Wer noch mag, kann den klaren Sternenhimmel der Wüste in Khor bewundern. (Frühstück, Abendessen)

YAZD

Tag 7 Schöne Panoramafahrt durch die Kavir Wüste nach Yazd mit Besuch der Karawanserei Robat- e Post-e und vorbei an den Orten Badam und Sagand an den Ausläufern des Gebirges Kuh- e Haranaq (3.197 Hm). Vielfältige Landschaftsbilder von Hügelketten, Sanddünen und Geröll sorgen für Abwechslung. Unterwegs Picknick. Etwa 80 km vor Yazd liegt links der Strecke das alte Dorf Kharanaq, das Sie besuchen. Es besticht durch malerische Lehmbauten, eine renovierte safawidische Karawanserei, ein schwankendes Minarett und einem Aquädukt im Tal. Ankunft am frühen Abend in Yazd. (Frühstück, Picknick)

Tag 8 Yazd ist das alte Zentrum der Zoroastrier und liegt am Rande der Kavir Wüste. Ein abwechslungsreiches Programm liegt vor Ihnen: Zunächst lernen Sie mehr über natürliche Haarkolorierung und deren Bedeutung im Iran. Die Herstellung von Henna wird in einer traditionellen Hennamühle präsentiert. Nur einen Steinwurf entfernt liegen die imposanten Türme des Schweigens, wo einst die Zoroastrier die Leichen den Geiern überließen. Im Zentrum steht der Feuertempel, wo Sie das ewige Feuer sehen und eventuell mit einem zoroastrischen Priester ins Gespräch kommen. Eine beeindruckende Freitagsmoschee mit den höchsten Minaretten zeigt Ihnen, wie der Islam in dem größten Zentrum der Zoroastrier seit Jahrhunderten Wurzeln geschlagen hat. Die Altstadt vollständig aus gebrannten Lehmziegeln, die seit kurzem zum Weltkulturerbe gehört, steht ebenfalls auf Ihrem Tagesplan. Zum Abschluss des Tages können Sie in einer Konditorei und Bäckerei die Spezialitäten von Yazd kosten und dann im alten Basar im exotischen Geruch der Gewürze versinken. (Frühstück, Abendessen)

SHIRAZ

Tag 9 Fahrt über eine Hochebene in die berühmte Stadt der Rosen und Dichter, Shiraz. Bevor Sie ankommen besuchen Sie das Mausoleum Kyros, der laut Bibel der Erlöser der Juden war. Dieser ruht seit über 2.500 Jahren in der Residenzstadt Pasargadae. Hier liegt laut Legende der Ursprung der Menschenrechte in der Weltgeschichte.Machen Sie sich anschließend bereit für die Stadt. Nach Ankunft in Shiraz besuchen Sie das Mausoleum von Hafez, persischer Dichter, welches eine Inspiration für Goethe gewesen sein soll. Lassen Sie sich hier am Eingang einen Horoskop-Zettel von einem Wellensittich rauspicken. (Frühstück, Abendessen)

Tag 10 Heute treten Land und Leute in den Vordergrund. Besuch des botanischen Gartens Eram, des Basars sowie der farbenprächtigen Nasir ol Molk-Moschee.

Tag 10 Danach Fahrt von etwa 45 Minuten in die Ebene von Marv Dasht. Höhepunkt einer jeden Iranreise ist der Besuch von der achämenidischen Residenzstadt Persepolis. Ein Rundgang durch die Anlage versetzt Sie zurück in alte Zeiten. Anschließend besichtigen Sie die weitläufige Nekropole der achämenidischen Könige in Naqsh-e Rostam. Auf dem Rückweg nach Shiraz kurzer Fotostopp am Korantor. Übernachtung in Shiraz (Frühstück)

ISFAHAN

Tag 11 Ganztägige Fahrt durch das persische Hochland nach Isfahan, dem Höhepunkt einer Iranreise. Heute eine Millionenstadt mit großem historischen Hintergrund und großer Anziehungskraft. Unterwegs besuchen Sie die alte Festung Izad Khast in der gleichnamigen Stadt. Am frühen Abend kommen Sie in der schönsten Stadt Irans an. (Frühstück, Abendessen)

Tag 12 „Isfahan ist die Hälfte der Welt“, sagt ein Sprichwort aus der Zeit des Schah Abbass I., das beim Anblick der Oasenstadt nicht übertrieben scheint. Besuch des christlichen Stadtviertels Djolfa mit der Wank-Kathedrale und des Museums. Dann geht es weiter zum Musikmuseum mit einem kleinen traditionellen Konzert.Am Nachmittag Spaziergang über die Brücke zum Imam Platz. Sie unternehmen eine Droschkenkutschenfahrt um den Platz herum und haben etwas Freizeit, um im Basar durch die Reihen zu schlendern. Im Anschluss Besuch einer Stempeldruckwerkstatt, wo die fertiggestellten Leinentischtücher bedruckt werden. (Frühstück)

Tag 13 Ihr Tag startet mit der Besichtigung des königlichen Audienzpalastes von Schah Abbas: Ali Ghapou. Im Anschluss können Sie die farbfrohen Fliesen der Imam- und Sheihk Lotfollah Moscheen betrachten. Und natürlich darf die alte Freitagsmoschee nicht fehlen. Bei einer kleinen Teepause mit Gebäck in Isfahan haben Sie noch einmal die Gelegenheit mit Einheimischen in Kontakt zu kommen.Abschiedsabendessen in Isfahan. (Frühstück, Abendessen)

Tag 14 Vormittag zur freien Verfügung.

TEHERAN

Tag 14 Gegen Mittag Transfers nach Teheran direkt zu Ihrem Hotel. Übernachtung im Ibis Hotel am Flughafen. (Frühstück)

Tag 15 Flug am frühen Morgen nach Deutschland. Ankunft gegen Mittag.

Ihre Hotels während der Rundreise

2x im 4* Hotel Kowsar, Aramis, Enghelab o.ä. in Teheran

2x im 4* Negarestan oder guten Mittelklassehotel Negin in Kashan

2x im guten Mittelklassehotel Bali in Khor

2x im 4* Hotel Dad, Arg oder im guten Mittelklassehotel Fahadan o.ä.in Yazd

2x im 4* Hotel Elysee, Setaregan oder Royal o.ä. in Shiraz

3x im 4* Hotel Venus oder im guten Mittelklassehotel Mahan o.ä. in Isfahan

1x im 4* Flughafenhotel Ibis in Teheran

Leistungen

Inklusivleistungen pro Person
  • Nonstop-Linienflug mit Mahan Air ab/an München nach Teheran (Economy-Class)
  • Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren & Ausreisesteuern
  • Zug zum Flughafen ab/an allen deutschen DB-Bahnhöfen 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • 13 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon & Klimaanlage
  • Tägl. Frühstück, 1x Picknick & 7x Abendessen
  • 1x Spezialitätenessen bei der Familie Tabatabai
  • Tee und Wasser im Bus bei Überlandfahrten
  • Rundreise & Transfers im klimatisierten Reisebus
  • Stadtrundfahrten, Besichtigungen & Eintrittsgelder wie beschrieben
  • Landkarte pro Person bei der Einreise
  • Vorführung in Teheran mit einem Naqqali (Geschichtenerzähler)
  • Zugfahrt Teheran – Kashan, ca. 3. Stunden
  • Besuch einer Hennamühle und Konditorei in Yazd
  • Teepause mit Gebäck in Isfahan an Tag 13
  • Droschkenfahrt in Isfahan
  • Besuch des Musikmuseums mit kleinem Live-Konzert in Isfahan
  • Reisebegleitung durch einen reiseerfahrenen TOUR VITAL Arzt ab/an Deutschland
  • Qualifizierte, deutschsprachige TOUR VITAL Reiseleitung während der Rundreise
Wunschleistungen pro Person
  • Es besteht die Möglichkeit, ein Einzelzimmer zu buchen. Ihren genauen Reisepreis finden Sie unter "Termine & Preise".
  • Planen Sie Ihre An- und Abreise ganz individuell. Wir reduzieren den Preis und Sie können die Flüge Ihrer Wahl buchen. Die Transfers und das Treffen auf die Gruppe erfolgen in Eigenregie. 340,- € Reduktion pro Person
  • Rückflugverschiebung auf Wunschdatum 95,- € (auf Anfrage, nur telefonisch über Servicecenter buchbar)
  • Zug zum Flughafen 1. Klasse inkl. ICE-Nutzung ab/an allen deutschen DB-Bahnhöfen (wir empfehlen eine Sitzplatzreservierung über die Deutsche Bahn) 69,- €
  • Gerne bieten wir Ihnen als Alleinreisender ein halbes Doppelzimmer ohne Aufpreis an. Falls es uns nicht gelingt Ihnen einen Partner gleichen Geschlechts zuzuweisen, erhalten Sie ein Einzelzimmer und wir übernehmen 50% des ausgewiesenen Einzelzimmerzuschlags an Ihrem Reisetermin.
Nicht im Reisepreis enthalten

Visumgebühr z. Zt. ca. 99,- € pro Person (Bei Beantragung über TOUR VITAL, vorbehaltlich Zustimmung und Änderung durch Botschaft).

Weitere Informationen

Mindestteilnehmerzahl: Garantierte Durchführung bereits ab 4 Personen, maximale Teilnehmerzahl 18 Personen

HINFLUG ab München 10:45 Uhr an Teheran 17:45 Uhr (gleicher Tag) Reisedauer: ca. 5 Stunden.

RÜCKFLUG ab Teheran 07:00 Uhr an München 09:25 Uhr (gleicher Tag, jeweils Ortszeit). Reisedauer: ca. 5 Stunden.

Hinweise

Hotelklassifizierung nach Landeskategorie.

Empfehlungen

Trinkgelder für örtliche Reiseführer ca. 4-5,- € und Busfahrer ca. 2-3 € pro Tag pro Person (optional).

Einreisebestimmungen

Für die Einreise in den Iran benötigen deutsche, Schweizer und österreichische Staatsangehörige einen Reisepass mit Gültigkeit von mindestens 6 Monaten über die Reisedauer hinaus sowie ein Visum. Für die Beantragung des Visums beantragt TOUR VITAL eine Referenznummer für das Konsulat Frankfurt, welche für die Visabeantragung zwingend erforderlich ist. Bitte beachten Sie, dass Sie das Visum nur beim Konsulat in Frankfurt beantragen können. Dies gilt nur für Gäste mit deutschem Wohnsitz. Der Reisepass darf keine israelischen Einreisestempel enthalten. Seit dem 05.05.2008 muss für die Dauer des Aufenthaltes in Iran eine Krankenversicherung nachgewiesen werden. Die in Deutschland abgeschlossenen Krankenversicherungen müssen für die Behandlung in iranischen Krankenhäusern gültig sein, andernfalls muss bei Einreise eine iranische Krankenversicherung abgeschlossen werden. Diese Unfall- und Krankenversicherung wird für Aufenthalte bis zu 92 Tage am Flughafen angeboten.Reisende, die sich nach dem 01.03.2011 im Iran aufgehalten haben, sind von der Teilnahme am Visa Waiver Programm der USA ausgeschlossen. Bisher erteilte ESTA-Genehmigungen werden für den o.g. Personenkreis ab sofort ungültig. Dieser Personenkreis muss nach derzeitigem Kenntnisstand für die Einreise in die USA ein Visum beantragen. Detaillierte und umfangreiche Einreise- und Visabestimmungen sowie die jeweiligen Impfbestimmungen finden Sie hier. Bitte geben Sie dort Ihre Nationalität und Ihr Reiseland bzw. Ihre Reiseländer zur Abfrage ein.

Länderinformationen

Der Iran liegt in Vorderasien und wird veraltet auch Persien genannt. Das Land zählt zu den bevölkerungsreichsten Ländern der Welt mit rund 75 Millionen Einwohnern. Bis Ende der 70er Jahre war es noch eine konstitutionelle Monarchie und bezeichnet sich seit der Revolution als Islamische Republik. Die Mehrheit der Bevölkerung gehört den Schiiten an und diese Form des Islams ist zudem Staatsreligion.

Der Großteil der Wirtschaft ist verstaatlicht. Die wichtigsten Zweige sind Erdöl und Erdgas, die Textilindustrie, Landwirtschaft und Zementproduktion.

Impfungen: Für die Einreise in den Iran sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen wird jedoch ein Impfschutz gegen Polio, Tetanus, Diphtherie sowie Hepatitis A.

Zeitunterschied: Iran gegenüber MEZ +2,5 Stunden, im Frühjahr wird auf Sommerzeit umgestellt.

Klima: Der Iran hat ein kontinentales Klima im Hochland, subtropisches Klima entlang der Kaspischen Küste und Regionen mit Wüstenklima und Niederschlagsmengen unter 300 mm/Jahr. Die Sommer sind warm bis heiß, die Winter können sehr kalt werden mit kalten Winden aus Nordost. Der Regen fällt von Oktober bis Mai (zwischen 800 und 2.000 mm / Jahr). Die Durchschnittstemperatur beträgt in Teheran im Januar zwischen -2 °C bis 7 °C und im Juli 22 °bis 45° C. Der Zeitraum zwischen dem Ende des Frühjahrs bis zum letzten Sommermonat ist sehr sonnenreich. Beste Reisezeit, außer der Golfregion, sind die Monate März bis Mai sowie September bis einschließlich November.

Die im Iran geltenden Gesetze und moralischen Wertvorstellungen sind unbedingt zu respektieren. Z.B. ist der Alkoholgenuss untersagt und es gibt islamische Bekleidungsvorschriften für Frauen und Männer. Frauen müssen mindestens ein Kopftuch oder Schal über die Haare tragen. Arme und Beine sollten bedeckt sein.

Reiseinformationen drucken Reise per E-Mail senden

Begeben Sie sich mit TOUR VITAL auf eine unvergessliche Reise.

Wählen Sie hier bitte Ihren gewünschten Abreisezeitraum aus und geben Sie die Anzahl der Reisenden an, um die möglichen Termine und entsprechenden Reisepreise zu erfahren. Bei Bedarf können Sie die Ergebnisliste im Anschluss auch noch individuell sortieren (nach Preis, Abflughafen etc.).

nach oben
Newsletter-Anmeldung
221000001
nach oben