Vietnam: Impfungen und Reiseapotheke

Welche Impfungen benötigt man für eine Vietnam-Rundreise? Gibt es in Vietnam die Malaria? Und was gehört auf jeden Fall in die Reiseapotheke?

Wenn Sie von Deutschland aus eine Reise nach Vietnam planen, gibt es keine vorgeschriebenen Impfungen, jedoch werden einige Impfungen vorsorglich empfohlen, da immer ein gewisses Infektionsrisiko besteht. Laut Auswärtigem Amt sollte man vor einer Vietnamreise den aktuellen Impfkalender des Robert-Koch-Institutes überprüfen und vervollständigen. Zu den relevanten Impfungen gehören Tetanus, Pertussis, Mumps, Pneumokokken und Influenza.

Sind sonstige Impfungen für die Vietnamreise nötig?

Abgesehen von den Impfungen des Robert-Koch-Impfkalenders wird zudem laut dem Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes zu einer Impfung gegen Hepatitis A geraten, da die Hygienestandards in Vietnam im Vergleich zu Deutschland wesentlich niedriger sind. Auch die Tollwut ist in Indien weit verbreitet. Hiergegen empfiehlt sich eine vorbeugende Impfung, da die Krankheit durch einen Biss infizierter Tiere ausgelöst wird. Selbst mit Impfung solltet ihr aber herumstreunende Tiere meiden und keinesfalls füttern.

Gefahr von Malariaerkrankungen in Vietnam?

Malaria tritt in Vietnam regionsabhängig ganzjährig auf, wobei jedoch vor allem im zentralen Hochland sowie im Hinterland der Küstengebiete ein mittleres Risiko auf die Erkrankung besteht. Dagegen besteht in den Küstenregionen und im Norden Vietnams nur ein geringes bis gar kein Risiko, an Malaria zu erkranken. Die Stadtgebiete wie zum Beispiel Ho-Chi-Minh-Stadt sowie der Großraum Hanoi bis zur Halong-Bucht gelten als malariafrei. Aufgrund der regionsbedingten Infektionsrisiken durch Mücken wird empfohlen, stets helle, lange Kleidung zu tragen und auf die unbedeckten Körperstellen Insektenschutzmittel aufzutragen.

Medizinische Versorgung in Vietnam

Anders als in den meisten europäischen Ländern hat die medizinische Versorgung in Vietnam sowohl technisch als auch hygienisch eher geringe Standards. Daher wird dringend empfohlen, vor Antritt eines Vietnamurlaubs eine Reisekrankenversicherung und eine Reiserückholversicherung abzuschließen.

Vorsicht bei Leitungswasser

Die häufigsten Krankheiten, die bei Urlaubern auftreten, sind jedoch Durchfall sowie eine Magenverstimmung, was daran liegt, dass das Leitungswasser in den Städten keine Trinkwasserqualität aufweist. Aber auch diese beiden Erkrankungen lassen sich einfach vermeiden, indem man ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinkt, also nur originalverpackte Getränke in Flaschen konsumiert oder das Leitungswasser vor dem Trinken abkocht, um die Keime abzutöten. Auch für das Waschen von Obst und Gemüse sowie zum Zähneputzen wird dringen geraten, Trinkwasser zu verwenden.

Reiseapotheke für die Vietnam Rundreise

• Mückenschutzspray
• Elektrolyt-Pulver
• Mittel gegen Durchfall
• Mittel gegen Übelkeit
• Mittel gegen Sodbrennen
• Schmerzmittel
• Desinfektionsmittel

Hier finden Sie weitere nützliche Infos zu Vietnam sowie unsere Angebote für Vietnam Rundreisen.

Kommentare sind geschlossen.