Südamerika – eine Reise quer über den Kontinent

TOUR VITAL Produktmanagerin Jasmin nimmt euch mit auf unsere Südamerika-Total-Reise. Sie erzählt, welches ihr Höhepunkte des Kontinents sind und warum sie den Reiseverlauf so zusammengestellt hat, wie wir ihn derzeit anbieten. 

Für alle, die denken, sie werden nur ein einziges Mal in ihrem Leben nach Südamerika reisen, oder aber auch für die, die erstmal einen Überblick bekommen wollen, ist eine Reise quer über den Kontinent genau das Richtige. Ihr bekommt die wichtigsten Groß- und ein paar Hauptstädte zu sehen, die spannendsten Highlights des Kontinents und könnt gleichzeitig Land und Leute kennenlernen.

Miraflores Landschaft in Lima, Peru

Peru – Im Land der Inka

Wir fangen in Lima an, der Hauptstadt des Landes. Nach einem langen Flug dürft ihr zunächst ein Frühstück in eurem Hotel einnehmen und euch auf den Zimmern auffrischen. Danach geht es am frühen Mittag los auf die Stadtrundfahrt. In Lima gibt es viel zu entdecken. Um nicht den ganzen Tag auf einer Führung zu sein, Kathedrale Lima, Peruhaben wir uns auf die wichtigsten Teile beschränkt – das historische Zentrum und den modernen Teil mit San Isidro und Miraflores. Ich konnte mich damals gar nicht entscheiden, ob ich das koloniale Zentrum oder die grüne Steilküste am Pazifik in Miraflores beeindruckender fand. Lima ist jedenfalls ein sehr guter Einstieg in die Reise.

Am nächsten Tag geht es ja schon weiter nach Cuzco, ins wirkliche Reich der Inka. Hier findet man noch so viele Überreste und Einflüsse und wir tauchen ein in eine andere Welt. Mit Machu Picchu erreichen wir natürlich den Höhepunkt der Region. Lasst die Magie auf euch wirken!

Bolivien – Titicacasee und La Paz

Nach den ersten verdauten Eindrücken sind wir wieder bereit mehr zu entdecken und fahren zum Titicacasee. Es ist einer der höchstgelegenen, befahrbaren Uros Mädchen TiticacaseeBinnenseen der Welt und bietet tolle Ausblicke auf die Landschaft. Auf dem Titicacasee sind die Uros zu Hause, die bis heute auf ihren Schilfinseln leben. Ein Teil der Einwohner musste aus wirtschaftlichen Gründen mittlerweile aufs Festland ausweichen, doch zeigen sie noch immer gerne ihre alten Traditionen.

Im Anschluss geht es weiter nach La Paz, dem Regierungssitz Boliviens. Es ist eine auf eine liebevolle Art chaotische Stadt mit viel Verkehr. Auch sie wurde wie so viele andere von den Spaniern erobert und im Kolonialstil erweitert, sodass auch noch heute die Architektur zu bestaunen ist. Zur Stadtbesichtigung zählt auch der Besuch des Mondtals außerhalb. Hier sieht die Landschaft wie eine Wüste mit übrig gebliebenen Steinen aus und bildet einen klaren Kontrast zur Stadt.

Argentinien – Buenos Aires und die Iguazú WasserfälleIguazu Wasserfälle in Südamerika

In Buenos Aires angekommen, fühlt ihr euch schon viel mehr zurückversetzt nach Europa. Auf einer Stadtrundfahrt geht es quer durch die Viertel von La Boca im Süden über Microcentro und San Martín bis in den Norden nach Palermo, dem Szeneviertel mit vielen Bars und Restaurants. Lasst euch von dem Rhythmus der Stadt verzaubern. Ein Muss ist ein Spaziergang über die Avenida de Julio mit ihrem Obelisken.

Buenos AiresAm folgenden Tag fliegen wir nach Puerto Iguazú auf der argentinischen Seite und besichtigen die Wasserfälle. Hier kommen wir ganz nah an die vielen kleinen Wasserfälle heran. Es geht die Stufen auf und ab, um die verschiedenen Ebenen besser sehen zu können. In der „Garganta del Diabolo“ stehen wir über den Wasserfällen. Kaum zu glauben, wie laut diese eigentlich sind – man versteht sein eigenes Wort nicht mehr und spürt die Kraft des Wassers.

Am nächsten Tag besichtigen wir die brasilianische Seite. Hier bekommt ihr ein 1A-Panorama geboten und könnt selbst nochmal sehen, wo ihr am Vortag entlanggelaufen seid. Auf dieser Seite führt die Treppe hinunter in dieCopacabana in Rio de Janeiro Mitte der Wasserfälle. Also besser wasserfeste Kleidung einpacken oder die Wasserspritzer genießen. Am Nachmittag geht es weiter in die ehemalige Hauptstadt Brasiliens.

Brasilien – Rio de Janeiro

Die Stadt des Sambas! Am Folgetag starten wir morgens mit einer Stadtbesichtigung, auf der es nicht nur durch die Altstadt und zu den Stränden wie der Copacabana geht, sondern auch hinauf zum Corcovado (Zuckerhut) und zur Christus-Statue. Der Ausblick lässt die Zeit vergessen und ich hätte hier Stunden verbringen können! Am Abend könnt ihr die Eindrücke bei einem guten brasilianischen Essen in der Nähe des Hotels auf euch wirken lassen. Rio muss man wirklich gesehen haben!

Auf der TOUR VITAL Website findet ihr alle Infos zur Reise quer durch den südamerikanischen Kontinent.

Kommentare sind geschlossen.