Samba statt Schunkeln: Karneval in Rio de Janeiro

Als wir von unserem Marketing-Team angesprochen wurden, welche Ideen wir zu einem besonderen Thema in unseren Destinationen haben, ist mir bei Brasilien gleich der Karneval in Rio eingefallen. Weil die Plätze beschränkt sind, gibt es nur wenige, die den brasilianischen Karneval hautnah erleben können.

Karneval in Rio

So wuchs die Idee, euch auf der Reise zur Champions Parade in den Sektor 9 einzuladen. In dieser Nacht findet das Finale der „Karnevalsbundesliga“ in Brasilien statt. Die sechs besten Sambaschulen haben nach harten Vorkämpfen das Finale erreicht und kämpfen um den begehrten Titel. Mit ihren „Batterias“, die Tanz-Einheiten in jeder Schule, ziehen sie in das Sambódromo ein und verbreiten rauschartige Stimmung. Die Kostüme sind handgemacht, jede Batteria trägt ihr eigenes phantasievolles Kostüm. Schon im Vorjahr wurde das Motto jeder Schule festgelegt, ein dazu gehörendes Samba-Lied geschrieben und dann die Wagen und Kostüme nach diesem Motto gestaltet. Alles für den Traum einer Nacht und die Hoffnung zu gewinnen. Dafür ist hier kein Aufwand zu groß. Eine Samba!Atmosphäre, die ansteckt, auch wenn man bisher vielleicht nur karnevalistisches Schunkeln gewohnt ist. Wer das Glück hat, einen der begehrten Tribünenplätze zu ergattern, wird diesen Abend voller Musik, Lebensfreude und Leidenschaft so schnell nicht vergessen.

Doch nur für einen Abend nach Brasilien fliegen? Nein, diese Reise soll noch mehr bieten. So entschied ich mich, das Programm in Rio noch weiter zum Thema Karneval und seinen Einflüssen zu gestalten. An Tag 5 entdeckt ihr die Stadt im Zeichen der afrikanischen Einflüsse. Brasilien ist das Land in Südamerika, das am meisten von der afrikanischen Kultur geprägt ist. Lasst euch darauf ein und lernt mehr zu den Hintergründen des Sambas und Karnevals.

Iguazu Falls, on the border of Argentina and BrazilFaszinierende Wasserfälle

Danach sollt ihr noch etwas mehr vom Kontinent entdecken. Ich entschied mich aber zunächst zu einer kleinen Pause im Badeparadies Paraty, wo ihr eine Bootstour durch türkisblaues Wasser vorbei an weißen Sandstränden unternehmt. Hier tankt ihr noch einmal Energie, bevor ihr dann die Iguazú Wasserfälle entdeckt. Der Nationalpark gehört heute zum UNESCO Weltnaturerbe und beeindruckt mit den herunterstürzenden Wassermassen! Mit etwas Glück entdeckt ihr hier auch einige Tiere.

An den Wasserfällen betretet ihr auch schon das Nachbarland Argentinien, sodass ich dachte, auf solch einer Reise solltet ihr doch auch die Hauptstadt des Tangos, Buenos Aires, kennenlernen. Und auch hier entschied ich mich bewusst gegen das Standardprogramm. Natürlich dürfen die Highlights nicht fehlen, aber ein bisschen abseits der touristischen Pfade soll es dann doch sein.

Kulturelle Köstlichkeiten Chef at work

Auf der Estancia Santa Susana erlebt ihr, wie die Argentinier am Wochenende in der Familie zusammenkommen und ein großes Grillfest, das Asado, veranstalten. Bei so viel Tanz auf dieser Reise könnt ihr bei Folklore-Musik auch gerne selbst das Tanzbein schwingen.

Essen ist ein wichtiger Bestandteil der argentinischen Kultur und des sozialen Lebens. Wenn man sich trifft, wird immer gegessen oder Mate-Tee getrunken. An eurem vorletzen Tag unternehmt ihr eine Tour zu den besten Lokalen, die Parilla (Grill) anbieten.  Dazu ein Gläschen argentinischer Wein, und ich verspreche euch, ihr wollt noch längst nicht abreisen…

Ein Bericht von Jasmin, TOUR VITAL Spezialistin für Südamerika 

Hier geht’s zu unserer Jubiläumsreise nach Brasilien und Argentinien!

Kommentare sind geschlossen.