Myanmar Sehenswürdigkeiten: Highlights im Land der Pagoden

Myanmar ist eines der am ursprünglichsten gebliebenen Länder Südostasiens und bekannt für seine vielen, goldgelben Pagoden und besonders auch für seine freundlichen und offenherzigen Menschen. Im Rahmen der Demokratisierung und Öffnung erlebte das Land in den letzten Jahren einen kleinen touristischen Aufschwung. Es erfreut sich aufgrund seiner Sehenswürdigkeiten immer größerer Beliebtheit auch bei europäischen Besuchern.

Highlights bei einer Rundreise durch Myanmar

Shwedagon Pagode

Shwedagon Pagode

Sehenswürdigkeit 1: Pagodenlandschaft

Die Pagoden-Highlights gibt es in Yangon zu sehen. Die mit Blattgold überzogene Shwedagon-Pagode ist eine der imposantesten und wichtigsten Pagoden des Landes, und im Inneren der Kyauk-Htat-Gyi-Pagode könnt ihr den größten, liegenden Buddha Myanmars bestaunen. Beide Sehenswürdigkeiten bilden den Höhepunkt einer jeden Besichtigungstour in Yangon. Der Anblick der Shwedagon-Pagode ist besonders schön bei Sonnenuntergang, wenn der goldene Stupa die Farben der Abenddämmerung reflektiert.

Sehenswürdigkeit 2: Kalksteinhöhlen

In der kleinen Stadt Pindaya befinden sich die über die Landesgrenzen hinweg bekannten Kalksteinhöhlen mit ihren tausenden von Buddha-Statuen. Am Berghang befestigte Aufgänge führen zur Pindaya-Höhle. Von hier aus hat man auch einen schönen Ausblick auf das Umland.

Fischer auf dem Inle See

Fischer auf dem Inle See

Sehenswürdigkeit 3: Inle-See

Ein absoluter Höhepunkt einer jeden Myanmar-Reise ist der Inle-See. Insbesondere wurde der See bekannt durch seine Fischer, die mit ihrer einmaligen Einbeinrudertechnik ihrer Arbeit nachgehen. Am Ufer des Inle-Sees gibt es verschiedene Dörfer, die besichtigt werden können – hier gibt es kuriose Sehenswürdigkeiten wie Zigarettendrehereien, Bronzeschmieden, Lotusblütenwebereien und vieles mehr.

Sehenswürdigkeit 4: Mandalays Heißluftballons

Es empfiehlt sich eine ausgiebige Besichtigung der zweitgrößten Stadt des Landes: Mandalay. Schön ist beispielsweise eine Ponykutschfahrt durch die einstige Königshauptstadt Inwa oder auch ein Spaziergang über die längste Teakholzbrücke der Welt. In Mandalay gibt es für experimentierfreudige Reisende die Möglichkeit, mit einem Heißluftballon zu fliegen – ein Erlebnis, von dem man sicherlich noch lange erzählen kann.Myanmar Heißluftballons Bagan

Mit den Einheimischen in Kontakt treten

Die Burmesen sind besonders herzliche und offene Menschen. Umso wichtiger ist es, bei einer Myanmar-Reise auch aktiv auf die Einheimischen zuzugehen und diese Freundlichkeit zu erleben. Während einer Rundreise mit TOUR VITAL besucht ihr beispielsweise eine Familie, die aus der Rinde des Maulbeerbaums Schirme herstellt sowie einen Familienbetrieb für Kunsthandwerk. Wir besuchen außerdem einen Markt, um einzukaufen und landestypisch zu kochen – auch hier wird es regen Austausch beim Handeln mit den Einheimischen geben.

Ngapali Beach

Ngapali Beach

Myanmar mit TOUR VITAL entdecken

Seid ihr nun Feuer und Flamme für das wunderschöne Myanmar? Wir freuen uns sehr, wenn ihr euch unser Rundreise-Angebot für Myanmar anseht. Ihr fliegt mit Emirates, einer der besten Airlines der Welt, übernachtet überwiegend in 4-Sterne-Hotels und alle Kosten – bis auf Visum und eventuelle Trinkgelder – sind bereits inklusive. Darüber hinaus haben wir einen entspannten Abschluss der Reise für euch eingeplant: Ein viertägiger Badeaufenthalt am schönen Ngapali Beach im 4-Sterne-Resort ist bereits inklusive.

Auf geht’s zur Rundreise durch Myanmar!

Kommentare sind geschlossen.