Madeira: Blumenparadies, spektakuläre Landschaften und Strände

Madeira, die grüne Insel im Atlantik, ist vor allem für das atemberaubende Funchal, die farbenfrohe Flora und die spektakulären Levadas bekannt – doch es gibt noch viel mehr zu entdecken. Das hat auch unsere Reisegruppe im Juni festgestellt. Eine Reiseteilnehmerin hat ihre Erfahrungen mit uns geteilt.

hocheben-unter-den-wolkenIm Sommer sollte es nur eine Woche Urlaub sein. Trotzdem wollten wir etwas Neues erleben, Ausflüge machen, aber auch mal am Strand die Seele baumeln lassen und das Meer genießen. Der Newsletter von TOUR VITAL brachte uns dann eine Auswahl neuer Reisen nahe – dabei war auch die Kombinationsreise Madeira und Porto Santo. Die Aufteilung entsprach genau unserer Vorstellung, und so buchten wir das erste Mal eine ärztlich begleitete Rundreise.

Madeira – wie im Fotoalbum

Von Madeira hatten wir schon viel gehört, aber was uns erwartete war tatsächlich wie aus einem Fotoalbum. Herrliche Landschaften, Bananen- und Zuckerrohrplantagen, fantastische Wälder, Hochebenen und botanische Gärten, einer schöner als der andere. Unser Reiseleiter Eduardo war ein richtiger Experte und ist uns sowohl zu seiner Heimat als auch zu den vielen Pflanzen keine Antwort schuldig geblieben. Wir waren 18 Personen in unserer Reisegruppe, und Eduardo hat es verstanden, auf alle Bedürfnisse einzugehen und war außerdem immer für einen Spaß zu haben.

blick-funchal-ueber-monte-abfahrt-mit-korbschlitten

Mit dem Korbschlitten durch die Gassen Funchals

Das spaßigste Erlebnis auf unserer Madeira-Reise war eindeutig unsere Korbschlittenfahrt in Funchal. Zunächst sind wir mit der Seilbahn nach Monte gefahren und haben die tolle Aussicht auf Funchal und die Umgebung genossen. Hinunter ging es dann mit den traditionellen Korbschlitten. Ein kleiner Korb mit 2 Sitzplätzen auf Holzkufen genagelt und mit 2 traditionell gekleideten Fahrern ausgestattet. Schon ging sie los, die rasante Fahrt durch die engen Gassen Funchals. Der Schlitten gleitet auf dem Asphalt und erreicht Spitzen von 40km/h, in den Kurven hört man die Touristen vor Vergnügen quietschen. Wir können nur jedem empfehlen, diese Fahrt mitzumachen. Es war ein Highlight unserer Reise und, soweit wir wissen, gibt es so eine Fahrt sonst nirgends auf der Welt.

Porto Santos Sandstrände

faehre-mit-blick-richtung-funchalLeider gibt es auf Madeira keine Sandstrände, das wussten wir aber vorher. Bei der Reise hat TOUR VITAL trotzdem an die Sonnenhungrigen gedacht und mit der Insel Porto Santo eine Möglichkeit geschaffen, Madeira mit einem Strandaufenthalt zu verbinden. Mit der Fähre sind wir früh morgens nach Porto Santo aufgebrochen und wurden nicht enttäuscht. Der goldgelbe, feine Sandstrand glitzerte schon aus der Ferne und wir freuten uns bereits jetzt, uns bald in den Atlantik zu stürzen. Wir genossen drei Tage pure Erholung mit langen Strandspaziergängen, faulen Stunden im Sand und der ein oder anderen Abkühlung im Atlantik oder an der Strandbar.

Mit aufgeladenen Akkus freuten wir uns dann noch auf zwei tolle Ausflugstage auf Madeira, wo uns Eduardo wieder andere Seiten dieser facettenreichen Insel zeigte. Insgesamt eine tolle Kombination der beiden Atlantikperlen Madeira und Porto Santo. Als nächstes werden wir wahrscheinlich mit TOUR VITAL die Azoren erkunden. Vielen Dank an das gesamte Team!

Kommentare sind geschlossen.