Im Interview: TOUR VITAL Reiseleiterin Vida

Im Interview befragen wir unsere iranische Reiseleiterin Vida über ihr Heimatland, wieso sie Reiseleiterin geworden ist und was ihr an der Begleitung von Iran Reisen am besten gefällt.

Könntest Du Dich kurz vorstellen mit Name, Alter, Familienstand und Heimatstadt?

Ich heiße Vida Gilyane, bin in Braunschweig geboren, habe einige Jahre mit meiner Familie in den USA verbracht und lebe seit meinem achten Lebensjahr in Teheran, Iran.

Wie bist Du zum Beruf des Reiseleiters gekommen und wie lange bist Du schon Reiseleiter?

Früher habe ich mit meinen Englischkenntnissen als Lehrerin, Übersetzerin und Nachrichtenautorin gearbeitet. Aus reinem Zufall, wegen meines Interesses für die Natur, habe ich an einem Kurs für Ökotourismus teilgenommen. Mit der Zeit habe ich dann gemerkt, dass ich meine Freude an der Arbeit mit Menschen und meine Verbundenheit zur deutschen Kultur als Reiseleiterin wunderbar zusammenbringen kann. Ich arbeite nun schon seit mehreren Jahren als Reiseleiterin.

Wo hast Du Deutsch gelernt? Gibt es etwas, das Dir besonders an der deutschen Kultur gefällt?

Deutsch habe ich zunächst der Universität in Teheran studiert und später am Goethe Institut in Freiburg vertieft. Um ständig am Ball zu bleiben, habe ich gerade eben erst einen Lektürekurs am Deutschen Sprachinstitut Teheran (DSIT) absolviert.

Was macht Dir besonders Freude an deinem Beruf?

Reisen, interessante Leute, neue Kulturen und Lebensweisen kennen zu lernen. Dass ich gerne im Freien arbeite, kommt mir bei der Tätigkeit als Reiseleiterin ebenso entgegen wie die Möglichkeit selbstständig arbeiten zu können. Ich bin gerne die Herrin meiner eigenen Arbeit.

Wie lange begleitest Du schon TOUR VITAL Reisen?

Für TOUR VITAL führe ich nun bereits seit über einem Jahr Reisen.

Was war Dein schönstes oder verrücktestes Erlebnis auf einer Reise mit einer TOUR VITAL Gruppe?

Bisher hatte ich noch kein allzu verrücktes Ereignis während meiner Touren mit TOUR VITAL. Aber das kann ja auch ein gutes Omen sein, nicht wahr? Im Allgemeinen kann ich sagen das schönste Erlebnis während meiner Touren ist für mich, dass die Kommunikation sowie das gegenseitige Verständnis zwischen mir und meinen Gästen trotz aller kulturellen, religiösen und auch Altersunterschiede wunderbar funktioniert.

Warum ist Dein Land eine Reise wert?

Ich bin der Meinung, dass man jene Länder, welche die Geschichte der alten Zivilisationen der Welt maßgeblich geprägt haben – Persien, Griechenland und China – mindestens einmal im Leben bereisen sollte. Iran ist ein spannendes Reiseziel sowohl für kulturelle und historische Reisen, aber genauso auch für Reisen in die Natur. Denn das Land ist reich an landschaftlichen Besonderheiten, es gibt alle Jahreszeiten und alle klimatischen Bedingungen, die man sich vorstellen kann. Die Freundlichkeit der Menschen, die exotische persische Küche und das feine Handwerk sind ebenfalls Faktoren, die Iran zu einem beliebten Reiseziel machen.

Welchen Ort zeigst du Deinen Gästen am liebsten?

Es fällt mir schwer diese Frage zu beantworten, aber einer meiner liebsten Plätze ist der Naqshe-Jahan-Platz in Isfahan. Vor allem wegen seiner schönen türkisfarbenen Moscheen, die ich meinen Gästen am liebsten zeige.

Wir danken Vida für ihr Interview!

Kommentare sind geschlossen.