Russland, Estland & Lettland - Traummetropolen Osteuropas
  • Besuch der Eremitage inklusive!
  • Garantierte Durchführung bereits ab 4 Personen.
Mit Begleitung durch einen TOUR VITAL Arzt ab/an Deutschland.
Wehrturm Riga
Russland, Moskau, Matrioscka
Basilis
Moskau, Skyline, Nachtansicht
St.Petersburg, Überblick
Tallinn, Estland, Panorama
Altstadthäuser Riga
Riga, Lettland

Russland, Estland & Lettland

Traummetropolen Osteuropas
  • Flug, zentrale 4* Hotels, div. Mahlzeiten
  • Bootsfahrt auf der Newa
  • Metrotour in Moskau

in Kooperation mit

Air Baltic

9 Nächte pro Person ab

1.399 € Termine & Preise
Wehrturm Riga
Russland, Moskau, Matrioscka
Basilis
Moskau, Skyline, Nachtansicht
St.Petersburg, Überblick
Tallinn, Estland, Panorama
Altstadthäuser Riga
Riga, Lettland

Reisecode: SVO06AA


Russland, Estland & Lettland

Lernen Sie auf dieser Tour die vier Metropolen Moskau, St. Petersburg, Tallinn & Riga kennen – Sie werden merken, kontrastreicher könnten Sie nicht sein! In Moskau wird so ziemlich jeglicher russischer Prunk aufgefahren, den wir uns vorstellen können; in St. Petersburg wird der Glanz der einstigen Zarenzeit lebendig. In Tallinn begegnen wir einer aufregenden Mischung aus Alt und Neu und unterliegen dem einzigartigen Charme Rigas. Neu mit dabei: Die Universitätsstadt Tartu im Süden Estlands, in der die Studenten regieren.

Reiseverlauf

MOSKAU

Tag 1 Flug nach Moskau. Ankunft und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung, anschließend Transfer ins Hotel.

Tag 2 Herzlich Willkommen in der Hauptstadt Russland, die mit 12 Millionen Einwohnern nicht nur die größte Stadt des Landes ist, sondern auch sicherlich die wichtigste. Moskau ist das politische und kulturelle Zentrum Russlands, denn hier sitzen und saßen sämtliche Herrscher des Landes, seien es Zaren, Kommunisten oder Präsidenten. Außerdem gibt es innerhalb des Stadtgebietes über 600 Kirchen, was der Stadt zum Spitznamen „das Dritte Rom“ verhalf. In Moskau ist wahrhaft alles möglich. Hier scheinen keine Wolkenkratzer zu hoch, keine Gebäude zu prunkvoll und kein Champagner zu teuer. Ein Superlativ toppt das nächste, die Metropole boomt.Wir verschaffen uns einen Überblick, indem wir mit einer Stadtbesichtigung beginnen. Das Zentrum bildet der weltbekannte Rote Platz, welcher der Basilius Kathedrale im Südosten, dem Kreml im Südwesten, dem Historischen Museum im Nordwesten und vom Kaufhaus GUM im Nordosten eingerahmt wird. Unweit finden Sie die Christ-Erlöser-Kathedrale, welches das zentrale Gotteshaus der Russisch-Orthodoxen Kirche ist. Anschließend freie Zeit. Spazieren Sie doch über den Arbat, die beliebteste Flaniermeile Moskaus.„Über der Stadt ist der Kreml, über dem Kreml ist nur Gott“, besagt ein russisches Sprichwort. Diese Aussage allein verdeutlicht, welch eine Bedeutung dieser Stadtteil hat. Im Zentrum von Moskau, am hohen Moskwa-Ufer gelegen, ist der Kreml das politische und religiöse Zentrum Russlands und als einer der größten Museen der Welt ein UNESCO-Weltkulturerbe. Der Kreml ist ein ca. 28 Hektar großes Dreieck und von einer 2,2 km langen Mauer umgeben. 20 Türme gibt es, an den fünf wichtigsten glänzen Rubinsteine. Der bekannteste ist wohl Spasski Turm mit seiner 6,12 m großen Uhr. Innerhalb der Mauern finden wir u.a. die Kathedrale mit vergoldeten Zwiebeltürmen, Zarengemächer, prächtige Paläste, das Senatsgebäude und die Rüstkammer. Die Rüstkammer schauen Sie sich genauer an, denn hier finden Sie eine Sammlung von über 4.000 wertvollen Gegenständen, wie Waffen, Kronen, Zarengewänder, etc.Die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln sollte für jeden Städtereisenden auf dem Plan stehen. Meist sind Sie sogar darauf angewiesen, aber vielmehr bieten sie eine Möglichkeit Stadt & Menschen noch viel alltäglicher und authentischer zu erleben. In Moskau ist die Fahrt mit der Metro ein besonderes Erlebnis. Wo sieht man sonst schon über 100 verschiedene Sorten an Marmor und Kronleuchter? Die Decken sind meist mit Stuck eingefasst und vermitteln den Renaissance-Charakter durch Florentiner Mosaik ganz besonders. Da denkt man fast, man stünde in einem Museum. (Frühstück, Abendessen)

Tag 3 „Sapsan“ ist das russische Wort für Wanderfalke. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h ist dies der bequemste Weg, um nach St. Petersburg zu kommen.

ST. PETERSBURG

Tag 3 Ankunft am frühen Nachmittag. Das „Venedig des Nordens“ bietet eine Fülle an Highlights, die sich kaum in Worte fassen lassen. Hier finden wir nicht nur den wichtigsten Ostseehafen, die zweitgrößte Stadt des Landes mit fünf Millionen Einwohnern oder die nördlichste Millionenstadt der Welt, sondern auch die sicherlich „europäischste Stadt Russlands“. St. Petersburg erstreckt sich über 40 Inseln im Delta des Flusses Newa. Zahlreiche Brücken und Kanale schmücken das Bild der Stadt, weswegen sie auch das „Venedig des Nordens“ genannt wird.Bei Ihrer Stadtbesichtigung machen wir uns vor allem mit dem historischen Zentrum (UNESCO-Weltkulturerbe) bekannt. Die ehemalige Hauptstadt und Residenz russischer Zaren strotzt mit Prunk nur so, denn die besten Architekten und Künstler aus ganz Europa schufen das Gesamtkunstwerk St. Petersburg. Daher finden wir verschiedene Baustile, wie den Barock und Russischen Barock aus dem frühen 18. Jahrhundert oder den Klassizismus aus dem späten 18.-Anfang 19. Jahrhundert. Der beste Ausgangspunkt für Ihre Tour durch die Stadt der Zaren ist sicher der Newski-Prospekt. Die prunkvolle, ca. 4 km lange Straße führt an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbei. Beginnen wir mit der Admiralität von St. Petersburg, einem historischen Gebäude mit einem markanten Turm. Nahe bei finden Sie die über 100 m hohe Isaakskathedrale. Blicken Sie von hier aus unbedingt gen Nordwesten und Sie werden in der Gerne den „Ehernen Reiter“ erblicken. Diese Statue zeigt Peter den Großen hoch zu Ross und ist ein Wahrzeichen der Stadt. Gegenüber der Admiralität befindet sich die Eremitage, welche wir aber erst einmal hinter uns lassen. Wir gehen also weiter Richtung Osten und treffen auf die Kasaner Kathedrale, welche aufgrund ihrer halbrunden Form sicherlich eines der auffälligsten Gebäude der Stadt ist. Gegenüber liegt die Bluterlöser-Kirche und ist der Basilius-Kathedrale in Moskau nachempfunden, aber nicht weniger prunkvoll. Etwas abseits des Newski-Prospekts liegt die Peter-und-Paul-Festung, welcher wir uns aber auch noch intensiver widmen werden. Etwas nördlich liegt die Smolny-Kathedrale, die nie zu religiösen Zwecken genutzt wurde. Die hellblau-weiße Fassade wird Sie zum Staunen bringen.Unseren „Verdauungsspaziergang“ machen wir auf der Newa: Während der ca. einstündigen Bootsfahrt können Sie eine besondere und andere Perspektive auf die Stadt genießen und das Flair des „Venedig des Nordens“ noch authentischer erleben. Transfer ins Hotel. (Frühstück, Abendessen)

Tag 4 Volle Konzentration voraus, der Vormittag wird anspruchsvoll: Sie besichtigen eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt, ein bedeutendes UNESCO-Weltkulturerbe. In den Räumlichkeiten der Eremitage, wozu auch der berühmte Winterpalast gehört, finden sich fast drei Millionen Objekte. Somit ist die das größte Museum der Welt, fast zehnmal so groß wie das Louvre in Paris! Streifen Sie durch die mehr als 350 begehbaren Räume in vier Gebäuden und bestaunen Sie die gut 65.000 ausgestellten Objekte, worunter sich neben einer prähistorischen Sammlung, Kunstwerke aus griechischer und römischer Zeit, sowie Sehenswertes der Völker des Ostens finden lässt. Russische Kunst und eine Ausstellung mit ca. 900.000 Münzen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Die klassischen Meisterwerke wie Leonardo da Vincis „Madonna Litta“ oder Rembrandts „Saskia als Flora“ bilden die Highlights.Der Nachmittag ist frei oder optionaler Ausflug nach Peterhof möglich. Peterhof ist die Sommerresidenz der russischen Zaren und befindet sich ca. 30 km westlich von St. Petersburg. Die „Fontänen-Hauptstadt Russlands“ beeindruckt durch den prachtvollen Großen Palast, eleganten Parkanlagen und beeindruckenden Wasserspielen. Nicht umsonst gilt Peterhof als eines der schönsten barocken Ensembles der Welt – überzeugen Sie sich selbst. (optional) (Frühstück)

Tag 5 Man sagt, dass die Geburtsstätte St. Petersburg genau hier ist: Die Grundsteinlegung der Peter-Paul-Festung am 27.05.1703 gilt als Geburtstag der vom Zaren Peter dem Großen erbauten Stadt. Im Zentrum der Stadt, auf einer kleinen Insel gelegen, wurde die Festung ehemals auch als Gefängnis genutzt, was ihr den Beinamen „die Russische Bastille“, verschafft hat. Diese schwerwiegende Bedeutung für St. Petersburg und ganz Russland hat ihr den Platz auf dem 50-Rubel schein verschafft. Heute gehört die Festung zum Staatlichen Museum der Geschichte von St. Petersburg, ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und beherbergt zahlreiche historische Bauten und Museen, dessen Highlight die Peter-Paul-Kathedrale mit dem Grab des Zaren Peter des Großen ist. Auf den Spuren der Großen Katharina I, der Ehefrau von Peter dem großen, folgen wir im Katharinenpalast. Das heutige „Achte Weltwunder“ diente der Zarin als Sommerresidenz und weiß daher durch einen prächtigen Barockpalast und Park zu beeindrucken. Hier befindet sich auch das legendäre Bernsteinzimmer von Bartollomeo Rastrelli. Es wird Ihnen den Atem rauben! (Frühstück)

TALLINN

Tag 6 Transfer zum Bahnhof von St. Petersburg und Zugfahrt nach Tallinn. Ankunft am frühen Nachmittag.Herzlich Willkommen in der estnischen Hauptstadt! Das ehemalige Reval war einst eine mächtige Hansestadt und ist auch heute noch das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Besucher aus aller Welt kommen, um die wohl am besten erhaltene mittelalterliche Stadt Nordeuropas zu bewundern, in der die Magie der Geschichte mit den Impulsen der Moderne reibungslos verschmelzen. Die gelungene Mischung aus Neu und Alt ist hier nicht nur authentisch, sondern vor allem so kompakt komprimiert, dass Sie in nur kurzer Zeit die größten Highlights fußläufig entdecken können. Sie werden sehen, hier ist für Jeden etwas dabei, egal, ob Hobbyhistoriker oder Liebhaber moderner Einkaufsstraßen & Restaurants – hinzu kommt, dass die Stadt unglaublich Grün ist, eine perfekte Möglichkeit durchzuatmen und zu staunen.Ihre Stadtbesichtigung führt durch die Altstadt, welche durch schmale Kopfsteinpflastergassen und wunderschöne mittelalterliche Bauten gekennzeichnet ist. Auf dem zentralen Platz befindet sich das Rathaus und auch die Rathausapotheke, eine der ältesten Apotheken Europas! Im Stadtkern erhebt sich der Domberg mit der gleichnamigen Burg. Von hier aus haben Sie eine super Aussicht auf die Stadt. Gehen Sie auch nicht einfach an den zahlreichen Kirchen wie die Olaikirche, dem Tallinner Dom oder der Alexander-Newski-Kathedrale mit ihren Zwiebeltürmen vorbei. Die Altstadt wird von der gut erhaltenen Stadtmauer und ihren 20 Wehrtürmen umgeben. Die berühmtesten sind sicherlich der Lange Hermann und Kieck-in-de-Kök. (Frühstück)

Tag 7 Heute Vormittag setzen wir uns in den Bus und entdecken die Highlights Tallinns außerhalb der Altstadt. Die Ostseeküste, der Bezirk Kadriorg mit dem Katharinenpalast und Kadriorg-Park und das Gelände um die Sängerwiese sind ein absolutes Muss.Wer die moderne, aufstrebende Seite von Tallinn entdecken möchte, geht am besten in das Viertel Kalamaja. Kalamaja bedeutet „Fischhaus“, denn hier befand sich der Hauptfischereihafen der Stadt. Doch 1870 wurde Tallinn durch eine Bahnverbindung mit St. Petersburg verbunden, wodurch viele Fabriken entstanden und tausende Arbeiter her lockte. Von da an galt das Viertel als Arbeiterviertel, heruntergekommen, schmutzig. Heute ist Kalamaja hip, zieht kreative Geister und jung gebliebene Menschen an. Aus allen Ecken sprießen Cafés, Bars und Galerien, überall wird restauriert und gebaut. Lassen Sie es sich nicht entgehen und spüren Sie das aufstrebende Tallinn hautnah! Dass nebenbei der erfrischende Ostseewind hinzukommt (Kalamaja liegt direkt am Meer), wird Sie bestimmt nicht stören.Abfahrt nach Tartu im Süden Estlands am Nachmittag. (Übernachtung in Tartu) (Frühstück, Abendessen)

TARTU

Tag 8 Tartu ist mit ca. 100.000 Einwohnern die zweigrößte Stadt Estlands und wird gerne als das geistige Zentrum bezeichnet. Denn hier befindet sich die älteste Universität des Landes und Nordeuropas, die schon seit Jahrhunderten weit über die Landesgrenzen geschätzt wird. Wussten Sie z.B. dass Einmal-Handschuhe hier erfunden wurden? In Tartu regieren die Studenten – werden Sie bitte nicht nostalgisch, wenn Sie zahlreiche, aufstrebende junge Menschen auf ihren Fahrrädern durch die grüne Stadt radeln oder gemütlich in einem der zahlreichen Cafés oder Restaurants sitzen sehen!Der Stadtrundgang führt Sie durch die kompakte Altstadt mit Sehenswürdigkeiten wie der Johanniskriche, der Domruine und der Sternwarte. Nachmittags Abfahrt nach Riga. (Übernachtung in Riga) (Frühstück, Abendessen)

RIGA

Tag 9 Die lettische Hauptstadt ist wohl die bekannteste der Dreien und wird oft auch als die „Perle des Baltikums“ bezeichnet. Mit ca. 700.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt des Landes, befindet sich am größten lettischen Fluss, die Daugava und steht komplett unter dem Schutz der UNESCO. Es gibt viele Gründe für Ihren Besuch. Die 800-Jahre alte Geschichte hat ihre Spuren hinterlassen und macht Riga architektonisch und geschichtlich unglaublich abwechslungsreich. Gotische Kirchen, mittelalterliche Bauten und das exquisite Erbe des Jugendstil und der Holzbauen bilden einen homogenen Schmelztiegel. Darüber hinaus ist das kulturelle Angebot der Stadt riesig: Konzerte, Museen und Events werden vielfältig und vielseitig angeboten. Und falls Sie noch ein Argument benötigen: Im Sommer 2014 wurde Riga zur europäischen free-WIFI-Hauptstadt ernannt, denn hier gibt es europaweit das höchste Angebot von kostenlosen WLAN-Hotspots!Widmen wir uns der Altstadt, dem Herzen Rigas. Ein guter Ausgangspunkt ist der Rathausplatz mit dem Schwarzhäupterhaus. Der rote Barocksteinbau, der von einem imposanten Renaissance-Giebel und einer meeresblauen astronomischen Uhr geschmückt wird, war einst der Sitz einer Bruderschaft der mittelalterlichen Kaufleute. Eine der ältesten Kirchen im Baltikum ist der Dom zu Riga, der viele Bauelemente aus den unterschiedlichsten Stilepochen vereint. Verpassen Sie auch nicht die Große und Kleine Gilde, die Nationaloper, die Petrikirche sowie das Rigaer Schloss.Anschließend widmen wir uns dem Jugendstil, an dem man hier nicht vorbei kommt. Rund 800 Gebäude, also ca. 1/3 des Stadtzentrums stammen aus dieser Zeit und verhalfen Riga zum Beinamen „Nordeuropäische Hauptstadt des Jugendstils“. Streifen Sie mit uns vor allem durch die Elizabetes und Alberta Straßen, hier finden sich zahlreiche Werke von Michail Eisenstein, einem der bekanntesten Vertreter des Rigaer Jugendstils. Der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung. (Frühstück)

Tag 10 Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (Frühstück)

Ihe Hotels während der Rundreise

2 Nächte im 4* Hotel Delta oder Holiday Inn Sokolniki in Moskau
3 Nächte im 4* Hotel Dostojevsky in St. Petersburg
1 Nacht im 4* Hotel Sokos Viru in Tallinn
1 Nacht im 4* Hotel Dorpat in Tartu
2 Nächte im 4* Hotel Albert in Riga

Leistungen

Inklusivleistungen pro Person
  • Linienflug mit airbaltic ab/an Deutschland nach Moskau und zurück von Riga (Hinflug über Riga, Rückflug direkt, Economy-Class)
  • Alle Flughafensteuern & Sicherheitsgebühren
  • Zug zum Flughafen ab/an allen deutschen DB-Bahnhöfen 2. Klasse inklusive ICE-Nutzung
  • Zugfahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug Sapsan von Moskau nach St. Petersburg
  • Zugfahrt von St. Petersburg nach Tallinn
  • 9 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon & TV
  • Täglich Frühstück & 4x Abendessen
  • Transfers im klimatisierten Reisebus
  • Besichtigungen & Eintritte wie beschrieben
  • Metrotour in Moskau (Tag 2)
  • Ca. einstündige Bootsfahrt auf der Newa (Tag 3)
  • Ihr Plus: Begleitung durch einen reiseerfahrenen TOUR VITAL Arzt ab/an Deutschland
  • Qualifizierte, deutschsprachige TOUR VITAL Reiseleitung während der Reise
  • Thomas Cook Airport Service: Das Team steht Ihnen für Rückfragen kurz vor Reiseantritt rund um die Uhr 365 Tage im Jahr zur Verfügung. Die Kontaktdaten erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen
  • Reiseführer Russland pro Vorgang
Wunschleistungen pro Person
  • Es besteht die Möglichkeit, ein Einzelzimmer zu buchen. Ihren genauen Reisepreis finden Sie unter "Termine & Preise".
  • Halbtagesausflug Peterhof (Tag 4, ab 10 Personen) 49 €
  • Paket 5x Abendessen (Tage 1, 4, 5, 6 & 9), ab 10 Personen 155,- €
  • Vorübernachtung im guten Mittelklasse InterCityHotel Airport Frankfurt inkl. Frühstück und Shuttlebus im Doppelzimmer 69 € bzw. im Einzelzimmer 111 € (auf Anfrage, nur telefonisch über Servicecenter buchbar)
Nicht im Reisepreis enthalten

Visumgebühr Russland zur Zeit ca. 99 € p.P. (bei Beantragung über TOUR VITAL; vorbehaltlich Zustimmung und Änderung durch Botschaft)

Weitere Informationen

Mindestteilnehmerzahl: Garantierte Durchführung bereits ab 4 Personen.

Hinweise

Hotelklassifizierung nach Landeskategorie.

Empfehlungen

Trinkgelder für örtliche Reiseleiter, Busfahrer etc. ca. 30 € p.P. (optional)

Einreisebestimmungen

  • Für die Einreise nach Russland benötigen deutsche Staatsangehörige einen noch mindestens sechs Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass und ein Touristenvisum. Gerne übernehmen wir die Beantragung des Visums für Sie. Bitte beachten Sie, dass in Russland eine Krankversicherungspflicht besteht.
  • Für die Einreise nach Estland und Lettland benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Länderinformationen

Impfungen: Keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden die Standardimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A.

Zeitunterschied: Der Zeitverschiebung Russlands zur Mitteleuropäischen Zeit von Deutschland beträgt im Sommer +2 Stunden, im Winter +3 Stunden, da in Russland die Uhr nicht umgestellt wird. Der Zeitunterschied zwischen Estland, Lettland und Deutschland beträgt +1 Stunde. Hier wird auch auf die Sommerzeit umgestellt.

Klima: In Moskau & St. Petersburg herrscht ein ausgeprägt kontinentales Klima mit großen Temperaturunterschieden zwischen Sommer und Winter. Die Höchsttemperaturen im Winter erreichen kaum die Nullgradgrenze, wohingegen es im Sommer häufig über 30 Grad werden kann. Niederschläge sind relativ hoch. In Estland und Lettland finden Sie ein kühl-gemäßigtes wetter. Die Sommer sind im Allgemeinen nur mäßig warm und die Winter kühl.

Reiseinformationen drucken Reise per E-Mail senden

Begeben Sie sich mit TOUR VITAL auf eine unvergessliche Reise.

Wählen Sie hier bitte Ihren gewünschten Abreisezeitraum aus und geben Sie die Anzahl der Reisenden an, um die möglichen Termine und entsprechenden Reisepreise zu erfahren. Bei Bedarf können Sie die Ergebnisliste im Anschluss auch noch individuell sortieren (nach Preis, Abflughafen etc.).

nach oben
Newsletter-Anmeldung
221000001
nach oben