Peru - Höhepunkte Perus
  • Kleingruppe: 4 bis max. 12 Pers.
  • Garantierte Durchführung bereits ab 4 Personen!
Cathedrale
Plaza de Armas
Pinguine
Huacachina
Cusco
Machu Picchu
Titicacasee
Schilfboote am Titicacasee
Zimmerbeispiel im Hotel Abittare in Cuzco

Peru

Höhepunkte Perus
  • Linienflug, gute Mittelklasse- & 4* Hotels, div. Mahlzeiten
  • Machu Picchu - als einer der ersten Besucher am Morgen
  • auf die Höhe optimal angepasster Reiseverlauf

14 Nächte pro Person ab

2.599 € Termine & Preise
Cathedrale
Plaza de Armas
Pinguine
Huacachina
Cusco
Machu Picchu
Titicacasee
Schilfboote am Titicacasee
Zimmerbeispiel im Hotel Abittare in Cuzco

Reisecode: LIM06AA


Peru

Auf dieser Reise entdecken Sie Peru von seiner schönsten Seite. Erleben Sie die drei wichtigsten Höhepunkte – Colca Canyon, Titicacasee und Machu Picchu auf einer Reise. Tauchen Sie bei der traditionellen Zubereitung der Guayte ein in die Inkawelt, besuchen Sie eine traditionelle Gemeinde am Titicacasee und lassen Sie sich von der mystischen Atmosphäre in Machu Picchu verzaubern.

Reiseverlauf

LIMA

Tag 1 Linienflug mit LATAM Airlines ab Frankfurt via Madrid nach Lima.

Tag 2 Ankunft am Morgen und Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung. Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Perus. Sie lernen die Altstadt, den kolonialen Teil, sowie den modernen Zentrumskern kennen. Die Altstadt wurde aufwendig restauriert und strahlt im damaligen Glanz der Kolonialzeit. An der Plaza de Armas (Hauptplatz) sehen Sie den Regierungspalast, das Postgebäude, Rathaus und die Kathedrale. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte Limas. Beobachten Sie das Treiben auf dem wichtigsten Platz der Stadt. Danach geht es weiter in das moderne Stadtviertel Miraflores. Es ist bekannt für seine wunderschöne Lage an der Steilküste mit dem "Parque del Amor" (Park der Liebe). Im Anschluss geht es noch etwas weiter südlich in das verträumte Stadtviertel Barranco. Hier wird der Charme des Viertels überzeugen, wie schön die Großstadt sein kann.Tipp für ein besonderes Abendessen: Rosa Nautica - ein Restaurant auf einem Steg an der Küste Miraflores. (Frühstück)

PARACAS

Tag 3 Fahrt entlang der Panamericana Richtung Süden nach Paracas. Unterwegs Besuch der antiken Ruinenstätte Pachacámac mit ihrem Sonnen- und Mondtempel. Sie stammt aus der Zeit der Wari-Kultur um ca. 600-800 n. Chr. Die Zuordnung konnte besonders durch die ausgegrabenen Textilien und Keramik unternommen werden. Alle weiteren Details zur Geschichte der Ruinen erfahren Sie vor Ort. Nach dem Besuch führt Sie die Reise zu Ihrem Hotel in Paracas. Entspannen Sie am Nachmittag am Pool oder gehen Sie am Strand spazieren. Tipp fürs Abendessen: Gehen Sie an der Promenade in einen der Restaurants essen oder im hoteleignen Restaurant. (Frühstück)

Tag 4 Am Morgen Bootstour zur artenreichen Tierwelt der Ballestas Inseln. Hier können Sie schon auf der Bootsfahrt zu den Inseln mit etwas Glück Delfine beobachten. Nach ca. 15 Minuten Bootsfahrt können Sie den "Candelabro" entdecken. Dieses Gebilde zählt noch zu den Nazca-Linien, die sich weiter südlich befinden. Nach der Bootstour geht die Fahrt Richtung Süden weiter. Zum Mittagessen bekommen Sie Zeit in einem Restaurant Ihrer Wahl zu essen. Wer etwas Besonderes wünscht, raten wir, vorweg das Mittagessen auf dem Landgut Queirolo zu buchen. Transfers inklusive im Aufpreis. Weiterfahrt nach Nazca.

NAZCA

Tag 4 Weiterfahrt in südlicher Richtung nach Nazca, bekannt für die berühmten Linien von Nazca. Vor Ort gibt es die Möglichkeit den Überflug über die Nazca-Linien zu buchen. Ansonsten nutzen Sie den Abend für ein Abendessen in einem umliegenden Restaurant, wo Sie die letzte Chance haben typische Gerichte der "Costa" zu essen. (Frühstück)

AREQUIPA

Tag 5 Weiterfahrt entlang der Panamericana in Richtung Arequipa. Sie fahren entlang der Steilküste mit wunderbarem Ausblick auf den Pazifik. Ankunft am Abend in Arequipa. Ihr Hotel befindet sich gleich an der Plaza de Armas. Es lohnt sich nach dem Abendessen noch ein wenig das Leben auf dem Platz zu beobachten. Viele Bewohner treffen sich hier, um den Abend ausklingen zu lassen. (Frühstück)

Tag 6 Stadtrundfahrt in der "weißen Stadt Perus" mit Besuch der wunderschönen Klosteranlage Santa Catalina. Sie besuchen die Plaza de Armas, wo sich die weiße Kathedrale befindet. Diese ist im Gegensatz zu anderen größer und streckt sich über die ganze Seite des Platzes. Am Ende der Stadtrundfahrt besuchen Sie das Kloster Santa Catalina aus Kolonialzeiten, wo auch heute noch Nonnen leben. Hier tauchen Sie ab in die Kolonialzeit und erleben eine Stadt in einer Stadt. Danach fahren Sie in die Stadtviertel Cayma und Yanahuara, die typisch für Arequipa sind und einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt bieten. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wer mag, reserviert sich für den Abend einen Tisch im Restaurant Zig Zag, wo Sie das Essen auf einem Vulkanstein serviert bekommen. Wer mag, kann hier das typische Gericht "Alpaka" probieren. (Frühstück)

COLCA CANYON

Tag 7 Nach dem Frühstück brechen Sie auf in den Colca Canyon (Höchster Punkt 5.000 Hm). Das Tal zählt zu eines der tiefsten auf der Welt mit engen Schluchten. Geologisch gesehen ist es ein junges Tal, das vor ca. 100 Millionen Jahren entstanden ist. Hier lebte einst die Collagua-Kultur, die Höhlen in die Berge schlug und diese als Lagerräume nutzte. Die terrassenförmigen Hänge entstanden während der Inkazeit um die Landwirtschaft zu fördern. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit die Thermalquellen zu besichtigen (Eintritt inklusive). Eine gute Gelegenheit etwas zu entspannen. (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

Tag 8 Fahrt zum Kreuz des Condors, Richtung Cabanaconde. Hier befindet sich eine Aussichtsplattform am Rand des Canyon. Die Kondore, die hier leben, nutzen die guten Luftverhältnisse am Morgen zum Gleiten. Neben Kondoren werden Ihnen aber auch andere Tiere über den Weg laufen. Im Anschluss Weiterfahrt nach Puno an den Titicacasee. Ankunft gegen Abend. Sie haben die Möglichkeit in der Stadt ein lokales Restaurant fürs Abendessen aufzusuchen. (Frühstück, Mittagessen)

TITICACASEE

Tag 9 Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Titicacasee, dem größten Süßwassersee Südamerikas, zu den schwimmenden Inseln der Uros. Die Uros sind ein Ur-Volk, derzeit ca. 2.000 Menschen, die auf etwa 49 "schwimmenden" Schilfinseln leben. Immer mehr gehen heute dazu über auf dem Land zu leben. Ihre ursprüngliche Sprache ist Chipaya, die durch die Kolonialzeit verdrängt wurde. Das Volk fing an Aymara zu sprechen, was sich bis in die Gegenwart durchgesetzt hat. Langsam lernen Sie auch Spanisch. Danach geht es weiter zur Halbinsel Llachón. Auf der Halbinsel Capachica gibt es 8 Bauerngemeinden. Im Gegensatz zu den Uros ist dies ein nur teilweise für den Tourismus erschlossenes Gebiet und man hat das Gefühl Jahrzehnte in der Zeit zurückversetzt zu werden: Die Bewohner sind Selbstversorger, sie tragen traditionelle Trachten, leben in einer Gemeinschaft und ernähren sich von Fischerei und Landwirtschaft. Die Bewohner sind Fremden gegenüber anfangs meistens etwas scheu, aber dennoch sehr offenherzig und freundlich. Genießen Sie die Ruhe, den Einblick in das Leben der Dorfgemeinschaft und die eindrucksvolle Landschaft. (Frühstück, Mittagessen)

Tag 10 Fahrt durch die atemberaubende Landschaft der Anden bis nach Cuzco. Höchster Punkt ist der Pass La Raya auf 4.315 Höhenmetern. Unterwegs unternehmen Sie einen Zwischenstopp in Raqchi und Andahuaylillas. Raqchi, auch Tempel der Wiracocha genannt, ist eine archäologische Stätte, die als Kontrollpunkt der Rute und wurde später unter den Inka weiter ausgebaut. In Andahuayllilas besichtigen Sie die Kirche San Pedro, die gerne aufgrund der Fresken als die „Sixtinische Kapelle Südamerikas“ bezeichnet wird. Ankunft in Cuzco am Abend. Sie haben die Möglichkeit in der Umgebung ein lokales Restaurant aufzusuchen oder den Abend auf der Plaza de Armas ausklingen zu lassen. (Frühstück, Mittagessen)

CUZCO

Tag 11 Stadtrundgang durch das schöne Cuzco, die alte Hauptstadt des Inkareiches, mit der Kirche Santo Domingo und Plaza de Armas. Die Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Die kleinen Gassen aus Kopfsteinpflaster verleihen der Stadt ein einmaliges Flair. In jedem Winkel, hinter jedem Stein gibt es etwas über die Kultur und Geschichte der Inka zu entdecken. Auf dem Stadtrundgang besichtigen Sie verschiedene Ruinen aus der Inkazeit in Cuzco, darunter auch die Ruine außerhalb – Sacshuayman. Es ist eine ehemalige Festung und noch heute wird hier für den Sonnengott das Fest Inti Raymi gefeiert. Den Rest des Tages können Sie nutzen die verschiedenen Märkte für Souvenirshoppen zu nutzen oder wer etwas sportlicher unterwegs ist, ins Viertel San Blas hinaufzugehen.

HEILIGES TAL

Tag 12 Am Morgen Fahrt ins Heilige Tal. Sie besuchen Chinchero, eine Gemeinde und danach die damalige Festung Ollantaytambo, die noch aus der Inkazeit besteht. Bestaunen Sie dieses Bauwerk. Unglaublich ist, dass die riesigen Felsblöcke von anderen Bergen hinübergebracht wurden, obwohl die Inka scheinbar die Erfindung des Rades noch nicht kannten. Am Nachmittag nehmen Sie den Zug vom benachbarten Bahnhof in Ollantaytambo nach Aguas Calientes, dem Dorf am Fuße des Berges Machu Picchu. Heute Abend ist es ratsam früh zur Ruhe zu kommen, denn am nächsten Tag werden Sie früh aufbrechen. (Übernachtung in Aguas Calientes) (Frühstück, Abendessen)

MACHU PICCHU

Tag 13 Fahrt mit dem Bus auf den Berggipfel zu den berühmten Ruinen von Machu Picchu (2.360 m) mit dem charakteristischen zuckerhutartigen Hügel. Es ist ein erstklassiges und gut erhaltenes Zeugnis des alten Inkareiches. Die Spanier entdeckten es nicht, sodass wir es noch heute besuchen können. Hier werden Ihnen die Details zur Geschichte und die Bedeutung der Ruinen erklärt. Erleben Sie selbst die mystische Stimmung, die diese Ruinen ausstrahlen. Besonders am frühen Morgen vor dem großen Ansturm der Touristen den ersten Blick auf Machu Picchu zu werfen ist goldwert. Rückfahrt am Nachmittag mit Bus und Bahn nach Cuzco. Ankunft am Abend. (Frühstück)

CUZCO

Tag 14 Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit die ganzen Eindrücke Revue passieren zu lassen und die letzten Fotos der Stadt zu schießen. Transfer zum Flughafen und Flug via Lima und Madrid nach Deutschland. (Frühstück)

Tag 15 Ankunft in Frankfurt am Abend.

Ihre Hotels während der Rundreise

1x im guten Mittelklassehotel Allpa in Lima
1x im guten Mittelklassehotel San Agustin in Paracas
1x im guten Mittelklassehotel Casa Andina Classic in Nazca
2x im guten Mittelklassehotel Casa Andina Classic in Arequipa
1x im guten Mittelklassehotel Casa Andina Classic in Chivay im Colca Canyon
2x im Mittelklassehotel Royal Inn in Puno
3x im guten Mittelklassehotel Abittare in Cuzco
1x im guten Mittelklassehotel El Mapi in Aguas Calientes

Leistungen

Inklusivleistungen pro Person
  • Linienflug mit LATAM Airlines ab/an Frankfurt via Madrid nach Lima und zurück ab Cuzco via Lima und Madrid (Economy Class)
  • Alle Flughafensteuern & Sicherheitsgebühren
  • Zug zum Flughafen ab/an allen deutschen DB-Bahnhöfen 2.Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • Bahnfahrt nach Aguas Calientes und zurück
  • 12 Nächte im Doppelzimmer mit Dusche/WC (Early Check-In bei Ankunft)
  • Täglich Frühstück, 4x Mittag- & 2x Abendessen
  • Rundreise & Transfers im Reisebus
  • Besichtigung der berühmten Ruinen von Machu Picchu
  • Ausflug in den Colca Canyon
  • Bootsfahrt auf dem Titicacasee zur Halbinsel Capachica nach Llachón
  • Besichtigungen & Eintritte wie beschrieben
  • Qualifizierte, deutschsprachige, lokal wechselnde TOUR VITAL Reiseleitung während der Rundreise (jeweils pro Ort)
  • Marco Polo Reiseführer Peru - Bolivien pro Vorgang
Wunschleistungen pro Person
  • Es besteht die Möglichkeit ein Einzelzimmer zu buchen. Ihren genauen Reisepreis finden Sie unter "Termine & Preise".
  • Gerne bieten wir Ihnen als Alleinreisender ein halbes Doppelzimmer ohne Aufpreis an. Falls es uns nicht gelingt Ihnen einen Partner gleichen Geschlechts zuzuweisen, erhalten Sie ein Einzelzimmer und wir übernehmen 50% des ausgewiesenen Einzelzimmerzuschlags an Ihrem Reisetermin.
  • 10x Abendessen 239,- € (oftmals im Hotel)
  • Mittagessen auf dem Weingut von Quierolo 29,- €
  • Vorübernachtung im guten Mittelklasse InterCityHotel Airport Frankfurt inkl. Frühstück & Shuttlebus im Doppelzimmer 69 € oder im Einzelzimmer 89 € (auf Anfrage, nur telefonisch über Servicecenter buchbar)
Weitere Informationen

Mindestteilnehmerzahl: Garantierte Durchführung bereits ab 4 Personen. Maximale Gruppengröße 12 Personen.

HINFLUG ab Frankfurt 19:35 Uhr an Lima 05:55 Uhr (via Madrid, nächster Tag)

RÜCKFLUG ab Cuzco 14:20 Uhr an Frankfurt 17:45 Uhr (via Lima und Madrid, nächster Tag, jeweils Ortszeit).

Hinweis: Teilstreckenflüge können mit Iberia zurückgelegt werden.

Hinweise

Verschiedene Hinweise jeweils als Bulletpoint.

Hotelklassifizierung nach Landeskategorie.

Empfehlungen

Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer ca. 45 € p.P. (optional)

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Peru benötigen deutsche, Schweizer und österreichische Staatsbürger einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig ist. Ein Visum ist bei einem Aufenthalt bis 90 Tage nicht erforderlich.

Länderinformationen

Peru ist ein lateinamerikanisches Land mit einem großen Anteil indigender Bevölkerung. Auch heute wird in Teilen neben Spanisch noch Quechua und Aymará gesprochen.

Die peruanische Wirtschaft ist in den letzten Jahren stabiler geworden. Die wichtigsten Zweige sind die Ausbeutung der Bodenschätze wie Gold, Silber und Kupfer, die Fischerei und der Tourismus.

Zeitverschiebung: Peru gegenüber MEZ -6 Stunden, während der europäischen Sommerzeit MESZ -7 Stunden.

Für die Einreise nach Peru ist ein Impfschutz gegen Hepatitis A, Tetanus, Diphtherie und Polio empfehlenswert. Die Standardschutzimpfungen sollten auf dem aktuellen Stand sein. Bitte beachten Sie, dass für die Einreise nach Bolivien ein internationales Zertifikat über eine Gelbfieberimpfung erforderlich ist. Die Impfung muss spätestens 10 Tage vor der Einreise erfolgen. Es ist empfehlenswert, ein Impfzertifikat mitzuführen, auch wenn keine Gelbfieber gefährdeten Gebiete besucht werden, da die Rechtslage und die Verwaltungspraxis nicht immer übereinstimmen. Falls Sie nicht gegen Gelbfieber geimpft werden können (ab gewissem Alter nicht ratsam), benötigen Sie bei Einreise ein ärztliches Attest (ausgestellt in Englisch/Spanisch). Wichtigste Maßnahme zur Malariavorbeugung und dem Schutz gegen Dengue-Fieber ist der Schutz vor Mückenstichen mit angepasster Kleidung, Verwendung von mückenabweisenden Hautmitteln, evtl. Moskitonetzen etc.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie sich in Peru in ungewohnter Höhe befinden (bis über 5.000 Hm). Es ist dringend ratsam, viel zu trinken und Alkohol ganz zu vermeiden. Hören Sie auf die Signale Ihres Körpers und überanstrengen Sie sich nicht.

Peru liegt etwas südlich des Äquators und gliedert sich im Wesentlichen in drei Regionen und Klimazonen, die Küstenregion (Costa), die Gebirgsregion der Anden (Sierra) und die tropische Amazonasregion (Selva). An der Küste: feuchter und bewölkter Winter (Juni-September) mit einer Mindesttemperatur von 14°C. Im Sommer steigt die Temperatur auf 28°C.In den Anden scheint das ganze Jahr die Sonne, in der Nacht sinken die Temperaturen jedoch auf bis zu 0°C. Peru wird in zwei Jahreszeiten geteilt: Regenzeit oder Trockenzeit, diese variieren je nach der betreffenden geografischen Region: die westliche Küste und die westlichen Anden sind in der Regel trocken. In der Urwaldregion ist das Klima das ganze Jahr tropisch. Die beste Reisezeit ist von Juni bis Oktober.

Reiseinformationen drucken Reise per E-Mail senden

Begeben Sie sich mit TOUR VITAL auf eine unvergessliche Reise.

Wählen Sie hier bitte Ihren gewünschten Abreisezeitraum aus und geben Sie die Anzahl der Reisenden an, um die möglichen Termine und entsprechenden Reisepreise zu erfahren. Bei Bedarf können Sie die Ergebnisliste im Anschluss auch noch individuell sortieren (nach Preis, Abflughafen etc.).

nach oben
Newsletter-Anmeldung
221000001
nach oben